Tafeltrauben - Diskussionsforum
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Geckoloro
Beiträge: 680 | Punkte: 1745 | Zuletzt Online: 13.08.2022
Hobbies
Familie, Gartenarbeit, Angeln, Reisen
Wohnort
Bayern, 310 m ü. NHN
Registriert am:
02.05.2019
Geschlecht
männlich
    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "Rebe Pilz Krankheit welche Mittel" geschrieben. Heute

      Schon etwas übertrieben, was die schreiben. Wollen nun mal ihr Zeug verkaufen.

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "August 2022" geschrieben. Heute

      Ja, heute eine Super Extra

      Zitat von Micha74 im Beitrag #16
      Zitat von Geckoloro im Beitrag #15
      Anbei von mir auch ein Foto von Super Extra und Zimus

      Zimus ist zuckersüß, Rudimente waren nicht störend, d.h. kaum vorhanden bzw. ganz weich. Letztes Jahr war das bei mir anders.


      Mann sieht es ,war lecker 😋 😄😄😄


      Heute wieder dasselbe sowie eine Katalonia und eine kleine Rumba geerntet.
      Die Verwandtschaft war da.
      Katalonia ist wirklich auch sehr lecker, wenn sie gut reif ist. Man kann hiervon viel mehr essen als z.B. von Zimus.

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "August 2022" geschrieben. Gestern

      Anbei von mir auch ein Foto von Super Extra und Zimus

      Zimus ist zuckersüß, Rudimente waren nicht störend, d.h. kaum vorhanden bzw. ganz weich. Letztes Jahr war das bei mir anders.

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "Zolotze an Spalier. Ist mein Plan so sinnvoll?" geschrieben. 07.08.2022

      Eigentlich zieht man erst den Stamm, d.h. nächstes Jahr schneidest du auf Höhe des Drahtes ab.
      Steht doch alles schon in den vorigen Beiträgen dazu.

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "August 2022" geschrieben. 07.08.2022

      Das Leitungswasser hat sicherlich nicht dazu beigetragen. Ich gieße mit Brunnwasser, das teilweise eisig kalt ist

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "August 2022" geschrieben. 03.08.2022

      Das liegt nicht an den Sorten. Der Standort und die Entwicklung der Rebe selbst macht sehr viel aus.
      Und mit Steinen am Boden richtet man mehr Schaden als Nutzen an.
      Die extreme Trockenheit ist aber natürlich sehr schlecht für Jungreben, die noch kein ausgeprägtes Wurzelwerk haben.

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "Juli 2022" geschrieben. 30.07.2022

      So, heute Abend hat es such noch gehagelt. Sind natürlich einige Beeren aufgeplatzt. Wenn's läuft, dann läuft's

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "Juli 2022" geschrieben. 30.07.2022

      Switch hat keinen Vorteil, denke ich. Wartezeit ist genauso lange.


      Ich habe hier mit einem extremen Oidium-Druck dieses Jahr zu kämpfen.

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "Juli 2022" geschrieben. 30.07.2022

      Teldor hat 21 Tage Wartezeit

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "Juli 2022" geschrieben. 30.07.2022

      Schöne Wand, Micha. Teldor? Jetzt noch? Etwas spät. Ich habe dieses Jahr gar nichts gegen Botrytis gespritzt.

      Die Filzbeutel kann ich mir aber nicht gut vorstellen:
      - können bei Regen sehr schlecht sein
      - kommt viel weniger Sonne durch

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "Juli 2022" geschrieben. 29.07.2022

      Zolotze, Baikonur, Zitronny und Super Extra... Beim Rest habe ich bisher nichts gesehen. Aber wie gesagt, nur vereinzelt (waren die letzten 2 Wochen so ca. 10 Beeren, die ich gesehen habe). Man muss auch genau schauen. Sonst kann das Unglück ja schnell seinen Lauf nehmen ....
      Komisch ist, dass dieses Jahr das Blattwerk bisher keine Oidiumprobleme hat.

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "Juli 2022" geschrieben. 28.07.2022

      Immer wieder haben bei mir vereinzelte Beeren Oidium. Da heißt es schnell sein, bevor noch mehr befallen wird.
      Wundert mich, dass sonst noch niemand Oidiumprobleme hat.

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "Juli 2022" geschrieben. 21.07.2022

      Schwarzfäule kann ich da jetzt nicht erkennen...
      Bei mir haben auch ein paar Beeren (2-3 Beeren auf manchen Trauben) Sonnenbrand bekommen und die hängen schon ewig frei. Ich entblättere wirklich zeitig.
      Würde sich nur durch beschatten vermeiden lassen.

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "Juli 2022" geschrieben. 20.07.2022

      Zitat von thuja thujon im Beitrag #10
      Das liegt aber nicht an den Sorten. Ohne zu entblättern Sonnenbrandschäden bekommen, das ist wirklich selten. Da stimmt was ganz grundsätzliches nicht. Betreibst du Rebschnitt?

      Mit den Sorten hat das natürlich nichts zu tun, aber seine Trauben hängen frei genug. Die Wand heizt sich auch noch auf. Bei den aktuellen Temperaturen durchaus möglich, dass die Trauben so quasi zu kochen anfangen.

      Allerdings kann ich das nicht beurteilen, ob es tatsächlich so ist oder ob hier nicht doch auch Pero oder so im Spiel ist. Die Fotos sind auch zu wenig hochauflösend. Es sieht auch so aus, wie wenn vertrocknete Beeren ohne braune Flecken vorhanden sind.... Da muss auch das Stielgerüst verbrannt sein. Müsste also schon sehr heiß dort sein.
      Frisch kann der Sommerbrand jedenfalls nicht sein.

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "Juli 2022" geschrieben. 19.07.2022

      Naja. Natürlich werden sie noch etwas größer, trotzdem bleiben sie insgesamt in der Größe zurück.
      Bei Jungreben, die oft noch überlastet sind, erreichen die Beeren oft nicht die erwartete Größe.

      Noch ein Update von mir:
      Dieses Jahr werde ich nicht gegen Botrytis spritzen. Bisher habe ich 4 mal gespritzt. Evtl. bekommen die späteren Sorten nochmal Kupfer und Netzschwefel. Mal sehen, ob das reicht oder ob sich das rächt.
      Oidium habe ich leider schon auf ein paar Beeren gesehen.

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "Pilzkrankheiten" geschrieben. 17.07.2022

      OK, ist dieselbe Krankheit wie bei Bravissimo.

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "Pilzkrankheiten" geschrieben. 16.07.2022

      Bravissimo sieht für mich nach Schwarzfäule aus, ja.

      Hast du bei Sensatia schwarze Stellen auf dem Altholz? Das Altholz sieht auch so hell aus.
      Die Fotos sind etwas zu unscharf.

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "Pilzkrankheiten" geschrieben. 14.07.2022

      Jap, steht auch schon im Juli-Thread.
      Zum Glück noch nie selbst gehabt.

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "Blattschäden, was ist zu tun?" geschrieben. 10.07.2022

      Auch bei Mangelsymptomen werden die Blätter rot/vertrocknen.
      Die Reben von Bienenwolf sind vermutlich auch überlastet.

      Die Augen treiben nur starkem Befall nicht aus. Das Holz ist dann im Frühjahr weißlich/hell. Das erkennt man relativ leicht.
      I.d.R. kommt es aber gar nicht soweit. Man schneidet die Triebe ja sowieso auch zurück und damit normal die befallenen Stellen sowieso weg.
      Bei einem Zapfen treibt normal immer was aus.

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "Blattschäden, was ist zu tun?" geschrieben. 10.07.2022

      Phomopsis behandelt man eigentlich gar nicht extra.
      Im Frühjahr helfen zeitige Netzschwefelspritzungen normal schon recht gut und ansonsten helfen ja die meisten Peromittel oder auch Dynali.
      Phomopsis richtet selten aber größere Schäden.

Empfänger
Geckoloro
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}
Der Anbau von Tafeltrauben in Deutschland ist gar nicht schwierig und unmöglich, es liegt nicht an der Rebe, dem Wetter oder dem Boden, es ist eine Frage des Wollens, denn die Tafelrebe, eigentlich eine Liane, hat keine großen Ansprüche an den Boden. Sie ist starkwüchsig und an einem sonnigen Platz, mit dem richtigen Schnitt und ein bisschen Pflege wird sie uns mit ihren Trauben belohnen. Für kältere Lagen gibt es frühreifende Sorten die mit weniger Sonnentagen genauso zurechtkommen wie mit halbschattigen Standorten. Es gibt mittlerweile pilzwiderstandsfähige Reben, sogenannte PIWI Reben, die weniger Behandlung benötigen. In diesem Sinne, schauen Sie in unser Forum herein und lassen Sie sich inspirieren. Ihre Fragen und Diskussionen sind hier willkommen!


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz