Tafeltrauben - Diskussionsforum
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Geckoloro
Beiträge: 564 | Punkte: 1422 | Zuletzt Online: 27.01.2022
Hobbies
Familie, Gartenarbeit, Angeln, Reisen
Wohnort
Bayern, 310 m ü. NHN
Registriert am:
02.05.2019
Geschlecht
männlich
    • Geckoloro hat das Thema "Januar 2022" erstellt. 01.01.2022

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "Dezember" geschrieben. 17.12.2021

      Zitat von Dietmar im Beitrag #22


      In Russland wird die Reifezeit einer Sorte für den Standort Nowotscherkask angegeben, nicht für irgendeinen privaten Standort.

      Und wo züchtet Kapeljusnyj? Meines Wissens nur ein paar Kilometer von Nowotscherkask entfernt.

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "Dezember" geschrieben. 16.12.2021

      Der Post hat schon etwas mit der Reifezeit zu tun. Er sollte aussagen, dass Kapeljusnyj die Reifezeit eben nicht für den ukrainischen Markt und nach ukrainischen Erfahrungswerten angibt, sondern nach seinen Erfahrungswerten (die er eben in Russland gemacht hat).

      Mit Quatsch meinte ich z.B. das, was du hineininterpretiert hast(Propaganda/Ukrainehasser). Das habe ich überhaupt nicht geschrieben und das hat überhaupt nichts damit zu tun. Das war deine Interpretation.

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "Dezember" geschrieben. 10.12.2021

      Julian ist nichts anderes wie die Krainov Troika(JubNow, Preoprashenie, Viktor). Viele Züchter sind mittlerweile der Meinung, dass es keinen Unterschied zwischen diesen Sorten gibt. Die wenigen Unterschiede, die manchmal auftreten, kommen vermutlich vom Standort, etc.
      Bin nicht mehr sehr begeistert von diesen Sorten. Meine Pflanzen werden sicherlich irgendwann ersetzt.

      Sensacia ist auch sehr ähnlich, daher habe ich sie erst gar nicht.

      Bei Madonna ist die Reifezeit, ähnlich wie bei Boschi Dar, untertrieben.
      Boschi Dar ist auch nichts besonderes. Gibt besseres.

      Rumba habe ich auch noch von Kapelyushny. Kommt aber vermutlich ebenso irgendwann weg.

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "Dezember" geschrieben. 10.12.2021

      Was redet und schlussfolgert ihr für einen Quatsch?

      Der Mann lebt und züchtet in Russland. All seine Angaben, wie z.B. Reifezeit, sind auf seine Erfahrungswerte bezogen und damit auf das Klima in seiner Region.

      Er wird kaum angeben, dass diese und jene Sorte Anfang August in der Ukraine reift, daher wird die Zeit auch allgemeingültig in Tagen angegeben.
      Außerdem ist die Ukraine groß und das Klima ist nicht überall gleich.
      Für die ukrainischen Verhältnisse gibt er jedenfalls gar nichts an.

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "Dezember" geschrieben. 09.12.2021

      Kapeljusnyj Vasilij Uljanovic ist Russe. Der gibt aber bestimmt nichts für den ukrainischen Markt an.

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "Unterschied: Kordon vs. Spalier" geschrieben. 03.12.2021

      Jakob hat einen Waagrechtkordon beschrieben. Es gibt aber nicht nur einen Waagrechtkordon, sondern auch Senkrechtkordons.
      Nur als Info.

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "November 2021" geschrieben. 17.11.2021

      Top Trauben, jakob!

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "Sortenempfehlung" geschrieben. 13.11.2021

      Dann pflanze doch einfach mal die Trauben, die Jakob empfohlen hat, und berichte uns dann immer wieder davon.

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "Neue Rebe schnitt" geschrieben. 10.11.2021

      Damit man nicht unnötig Wunden in den Leitungsbahnen erzeugt.
      Würdest du den unteren schneiden sind diese quasi
      beschädigt und nicht mehr durchgehend.
      Grundsätzlich wäre es allerdings auch möglich den unteren zu entfernen. Das sollte allerdings nur gemacht werden, wenn der untere eher kümmerlich ist.
      In diesem Fall ist der untere Trieb aber auch noch der stärkere.


      Sonst bitte, wie schon geschrieben, die anderen Threads mal durchlesen. Da steht eigentlich schon alles.

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "Neue Rebe schnitt" geschrieben. 10.11.2021

      Ich persönlich lassen den zweiten Trieb nie bis zum Ende stehen, sondern entferne ihn, sobald kein Frost mehr zu erwarten ist.

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "November 2021" geschrieben. 05.11.2021

      Ich bin immer auf der Suche nach besseren Sorten, als die, die ich schon habe.
      Ich habe ein paar Rebenkandidaten, die man evtl. durch eine bessere Sorte ersetzen kann, z.B. eine zweite Super Extra Rebe. An diesen Reben möchte ich eine andere Sorte ausprobieren, wie Allianz, Basanti. Allianz wird aktuell teuer in Osteuropa gehandelt, finde ich.
      Wenn Allianz nur eine ähnliche Piwi wie Super Extra hat, ist sie schon eine Verbesserung, da sie eine schönere Farbe hat und lt. diverser Aussagen einen besseren Geschmack.

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "November 2021" geschrieben. 05.11.2021

      Deine Emma ist was anderes. Emma und Allianz sind in den Sortenbeschreibungen des Forums zu finden.
      Emir ist ja noch früh, bis früh-mittel. Die meisten geben 110-120 Tage an. Ich habe Emir hauptsächlich deswegen bestellt, weil diese Sorte zusammen mit Djnepro Souvenir dieses Jahr einen Preis für den besten Geschmack gewonnen hat.

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "November 2021" geschrieben. 05.11.2021

      Welche nicht?

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "November 2021" geschrieben. 05.11.2021

      Zitat von Micha74 im Beitrag #3

      und welche Sorten sind das?

      Habe mal ein paar frühreifende Sorten bestellt:
      Allianz, Basanti, Kischmisch Emma, Emir, Krasavchik

      Muss aber erst einmal alles bekommen und dann müssen natürlich die Veredelungen im Frühjahr etwas werden.

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "4 Sorten - Reifefolge" geschrieben. 03.11.2021

      Wie Jakob indirekt schon geschrieben hat, haben Liwia und K.L. nur eine befriedigende PiWi.
      Auch Rodni ist für mich nur gut, aber nicht sehr gut(ich weiß, Jakob würde mich am liebsten für diese Meinung steinigen , aber es ist die Wahrheit). Scharada UA ist besser... schon ziemlich gut, aber persönlich würde ich eher Rosfor nehmen, wenn eine blaue Sorte gewünscht wird(schmeckt mir persönlich besser)... die Kirschtöne von Scharada UA waren jetzt nicht so ganz so meins. Alternativ als helle Sorte wäre auch Galachad was. Wenn du auf Beerengröße nicht so wert legst, dafür auf Muskatgeschmack, dann nimm Harold(Garold).
      Baikonur kann ich auch empfehlen.
      Everest, Zolotze wären weitere Alternativen zu Jakobs Vorschlag.
      Zolotze ist bei mir übrigens die robusteste Sorte.

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "Sortenempfehlung" geschrieben. 31.10.2021

      Wirf doch einfach Mal die Suche an.... Vieles findet man ja bereits.
      Es gibt vom letzten Jahr eine Reihe Erfahrungswerten:

      September 2020 (2)

      Auch was für die Pergola empfohlen wird, sollte eine gute PiWi haben, da Spritzen bei einer Pergola immer mit Problemen verbunden ist: Vorstellung und Standortfrage



      Deine ganze Vorgehensweise ist etwas komisch.
      Für mich stehen Dinge wie Geschmack, usw. an erster Stelle.
      Was willst du mit Trauben, die dir nicht schmecken?
      Wozu Jahre an Zeit damit verlieren?

      Und ohne Spritzen wirst du selbst mit den besten PiWi-Sorten Probleme haben....

    • Geckoloro hat einen neuen Beitrag "Sortenhitliste" geschrieben. 27.10.2021

      Bzgl. Alwika und Piwi zu einer einzelnen Sorte bitte im jeweiligen Thema zu dieser Sorte nachfragen oder informieren. Auch die Forumssuche liefert dazu Ergebnisse.
      Muss ja nicht alles 100mal wiederholt werden.

Empfänger
Geckoloro
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}
Der Anbau von Tafeltrauben in Deutschland ist gar nicht schwierig und unmöglich, es liegt nicht an der Rebe, dem Wetter oder dem Boden, es ist eine Frage des Wollens, denn die Tafelrebe, eigentlich eine Liane, hat keine großen Ansprüche an den Boden. Sie ist starkwüchsig und an einem sonnigen Platz, mit dem richtigen Schnitt und ein bisschen Pflege wird sie uns mit ihren Trauben belohnen. Für kältere Lagen gibt es frühreifende Sorten die mit weniger Sonnentagen genauso zurechtkommen wie mit halbschattigen Standorten. Es gibt mittlerweile pilzwiderstandsfähige Reben, sogenannte PIWI Reben, die weniger Behandlung benötigen. In diesem Sinne, schauen Sie in unser Forum herein und lassen Sie sich inspirieren. Ihre Fragen und Diskussionen sind hier willkommen!


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz