Tafeltrauben - Diskussionsforum
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Simko
Beiträge: 120 | Punkte: 238 | Zuletzt Online: 25.09.2022
Name
Axel Creifelds
Beschäftigung
Rentner
Hobbies
Natur und Wildnis, Wilder Garten, Angeln, Wild- Camping
Wohnort
nördl. Berliner Umland
Registriert am:
16.07.2018
Beschreibung
Bezüglich Tafeltrauben, zunächst absoluter Anfänger!
Geschlecht
männlich
    • Simko hat einen neuen Beitrag "Sortenempfehlung nach welchen Kriterien?" geschrieben. 21.09.2022

      Zitat von Geckoloro im Beitrag #2
      Wenn sie nicht so schmeckt, stimmt etwas bei dir nicht.

      Das ist durchaus möglich. Ich schildere ja nur meine individuellen Erfahrungen, die von anderen durchaus abweichen kann.
      Zitat von Geckoloro im Beitrag #2
      Nicht umsonst wird diese Sorte immer noch in großen Mengen industriell in der Ukraine angebaut ....

      Massenerträge sind nach meiner Auffassung meist nicht die Zielstellung des Hobbywinzers. Im Gegenteil, es wird die Abgrenzung, Besonderheit zum industriellen Anbau gesucht. Andernfalls könnte man die Tafeltrauben auch einfach im Supermarkt kaufen.

    • Simko hat einen neuen Beitrag "Sortenempfehlung nach welchen Kriterien?" geschrieben. 21.09.2022

      Zitat von Geckoloro im Beitrag #5
      Dem stimme ich so nicht zu.
      Es gibt immer eine Grundgeschmacksnote und mit "Muskat" weiß jeder Traubenkenner damit die Richtung, in die es geht.

      Ahnungslose Anfänger, sind keine Traubenkenner und können daher mit dieser Geschmacksdefinition überhaupt nichts anfangen.
      Zitat von Geckoloro im Beitrag #5
      Der Begriff Muskataroma wird weltweit so verwendet.

      Weltweit gibt es zahlreiche Irrtümer und Mythen, bis Einem das zufällig auffällt.

    • Simko hat das Thema "Standortveredelung" erstellt. 21.09.2022

    • Simko hat einen neuen Beitrag "Sortenempfehlung nach welchen Kriterien?" geschrieben. 21.09.2022

      Hallo,

      Zitat von Thomas im Beitrag #3
      Es ist auch mehr eine Vanille- und Zimt- als eine Muskatnote, den Du bei einer vollreifen Muskattraube schmeckst. Du hast einfach ein runderes Aroma, ...

      Richtig, daher halte ich Beschreibungen "Muskatton" für deutlich verfehlt und irreführend. Geschmack bzw. Geruch verbal zu beschreiben, ist extrem anspruchsvoll und wohl nur mit Vergleichen möglich.

      VG

    • Simko hat einen neuen Beitrag "Highlights und Flops im Jahr 2021" geschrieben. 12.09.2022

      Hallo,
      Sorten anhand nur eines Jahres zu beurteilen, sehe ich etwas kritisch, da einfach zu viele, auch individuelle (Fehler), Einflußfaktoren.
      VG

    • Simko hat das Thema "Übersicht Sorten" erstellt. 12.09.2022

    • Simko hat einen neuen Beitrag "Gefräßige Mäuse" geschrieben. 10.09.2022

      Zitat von Dietmar im Beitrag #16
      Hast Du einen anderen Vorschlag?

      Ich hatte mit Carbid gute Erfolge gegen Maulwürfe/Wühlmäuse. Ein Versuch wäre es wert. Dabei müssen die Gänge allerdings erhalten bleiben, damit das Gas durchströmen kann. Die "Behandlung" muß man allerdings stets wiederholen. Also immer am "Ball" bleiben. Neuansätze immer in Drahtkörbe oder Kübel.
      Normale Mäuse gibt es bei mir auch, allerdings bedienen die sich eher an den Walnüssen.
      VG

    • Simko hat einen neuen Beitrag "Mai" geschrieben. 23.05.2020

      Zitat von Micha74 im Beitrag #99
      Auch bei mir schießt alles nach oben.bin am ausbrechen und heften.
      Das hätte ich auch gern.

    • Simko hat einen neuen Beitrag "Mai" geschrieben. 14.05.2020

      Leider hatte ich vergessen, dieses Thema zu abonnieren. Da passiert in anderen Foren automatisch, wenn man einen Beitrag schreibt.
      Mein Dämmen mit Luftpolsterfolie (einlagig) war leider nicht ausreichend erfolgreich. Die Nacht vom 11. zum 12. war wohl doch zu heftig kalt (-3°C). Dach war morgens weiß gefroren. Beerenobst unbeeinflußt, Walnuss wahrscheinlich wieder Totalausfall.
      Was macht man mit den gefrosteten Trieben bei Tafeltrauben? Ausbrechen, um evtl. schlafende Augen zu wecken?

    • Simko hat einen neuen Beitrag "Mai" geschrieben. 11.05.2020

      Hallo,
      nachdem ich 2019 durch Spät-Fröste an freien Spalieren und sogar an einem Wandspalier Totalausfall hatte, habe ich mir Dämmfolie zum "Einpacken" besorgt. Wer hat Erfahrung damit gemacht?
      Bei späten Frostangriffen waren die Gescheine vollständig verloren. Das Laub nur teilweise. Die Neuaustriebe zeigten keinerlei Gescheine mehr.
      Der Klimawandel ist insgesamt all gegenwärtlich. Heftige Trockenperioden, immer da, wo es überhaupt nicht passt. Zielgerichtete Bewässerung erscheint mir immer notwendiger.

    • Simko hat einen neuen Beitrag "Juni 2019" geschrieben. 19.06.2019

      Zitat von jakob im Beitrag #55
      .....Und damals 2018 war was, warum Lakemot keine Gescheine gebildet hatte.
      Ich vermute inzwischen, dass ich im Frühjahr 2019 evtl. zu viel gewässert habe.

    • Simko hat einen neuen Beitrag "Juni 2019" geschrieben. 18.06.2019

      Zitat von urmel im Beitrag #56
      ...Vielleicht war das ein Grund?
      Glaube ich eher weniger, da bewässert wurde.

    • Simko hat einen neuen Beitrag "Juni 2019" geschrieben. 17.06.2019

      Zitat von Dietmar im Beitrag #48
      Lakemont hatte bei mir in 5 Ertragsjahren nur ein einziges Geschein gebildet - scheiß Sorte.
      In 2018 (1. Jahr) hatte ich da viele Gescheine, die ich erst nach dem Lesen hier Forum reduziert hatte. Guter Geschmack!

    • Simko hat einen neuen Beitrag "Juni 2019" geschrieben. 17.06.2019

      Zitat von urmel im Beitrag #45
      .....Gescheine werden im Vorjahr bereits komplett in den Knospen angelegt.....
      So hatte ich das verschiedentlich auch gelesen, aber nicht so recht verstanden. Gescheine bilden sich doch an den einjährigen, aufgehenden, grünen Fruchttrieben, welche aus den Knospen im Frühjahr hervorgehen. Wenn später keine Gescheine an diesen, könnte das auch eine Nachwirkung von Frost sein?

    • Simko hat einen neuen Beitrag "Juni 2019" geschrieben. 16.06.2019

      Hallo,
      leider haben mich die Forstschäden an den freien Spalieren heftig zurückgeworfen. Die Ausreibe sind jetzt gerade mal wieder so, wie im März 2019.
      An der Wand gabe es diesbezüglich keine Probleme. Allerdings taucht hier jetzt ein anderes auf. Es werden keine Gescheine gebildet. Lakemont treibt heftig und bildet viele Geize und große Blätter (Bilder, entgeizt). Deutlich größer als 2018 (1. Jahr) Die Internodien haben recht großen Abstand?
      Primus ist wie gewohnt schwachwüchsig, aber ebenfalls keine Gescheine.
      Was ist hier falsch gelaufen? Kann hier Gipfeln helfen?

    • Simko hat einen neuen Beitrag "Frost 2019" geschrieben. 31.05.2019

      Zitat von Mx22 im Beitrag #67
      Meine Pflanzen waren ja dem Frost zum Opfer gefallen. Jetzt kommen kleine Knospen. Muss ich jetzt irgendwas machen? Schneiden oder Düngen ?
      Meine sehen bei freiem Spalier ähnlich katastrophal aus. An einer Wand sind die Triebe dagegen bereits ca. 1m. Eine Rebe habe ich am freien Spalier wegen Forst vermutlich verloren. Daraus habe ich gelernt und werde zukünftig, zumindest am freien Spalier, Forstschutzfolie verwenden.

Empfänger
Simko
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}
Der Anbau von Tafeltrauben in Deutschland ist gar nicht schwierig und unmöglich, es liegt nicht an der Rebe, dem Wetter oder dem Boden, es ist eine Frage des Wollens, denn die Tafelrebe, eigentlich eine Liane, hat keine großen Ansprüche an den Boden. Sie ist starkwüchsig und an einem sonnigen Platz, mit dem richtigen Schnitt und ein bisschen Pflege wird sie uns mit ihren Trauben belohnen. Für kältere Lagen gibt es frühreifende Sorten die mit weniger Sonnentagen genauso zurechtkommen wie mit halbschattigen Standorten. Es gibt mittlerweile pilzwiderstandsfähige Reben, sogenannte PIWI Reben, die weniger Behandlung benötigen. In diesem Sinne, schauen Sie in unser Forum herein und lassen Sie sich inspirieren. Ihre Fragen und Diskussionen sind hier willkommen!


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz