Tafeltrauben - Diskussionsforum
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Ohne Chemie
Beiträge: 1242 | Punkte: 3593 | Zuletzt Online: 10.07.2020
Name
Eugen
Hobbies
Garten
Wohnort
Rheinhessische Schweiz
Registriert am:
15.02.2018
Geschlecht
männlich
    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Juli" geschrieben. 05.07.2020

      Sensatia, Veredelung 2020. Stand [[File:IMG_20200705_170319.jpg|none|auto]]heute.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Juli" geschrieben. 05.07.2020

      Das hängt ab, wie man die Rebe gepflanzt hat. Selbstverständlich muß man die düngen, wenn man die einfach eingebudelt ( Loch ausgraben, die Rebe rein und zu ) hat.
      Wenn ein Loch 50x50x50 ausgebudelt wurde und mit den richtigen Sachen gefüllt wurde, dann reicht es für 3 Jahren ohne Dungungsmitteln. Den Stickstoff gebe ich den Reben bis 15-20 Juli, dann Phosphor und Kalium.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Juli" geschrieben. 04.07.2020

      Manche Trauben lieben Sonne und entwickeln die richtige Farbe. Die andere brennen an der Sonne und verlieren die Färbung.
      Wenn einer die Entblätterung für richtig hält, muss die Beschattungsnetze oder ähnliche Materialien zur Beschattung haben.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Juli" geschrieben. 02.07.2020

      Ich vermisse im Forum und mache Sorgen um die " Reblaus". Lange nicht gehört.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Juli" geschrieben. 02.07.2020

      Der Hagel hat auch nicht länger, als 4,5 Minuten gedauert und alles ausgelöscht. Das gemeine daran ist das, danach immer gutes Wetter ist.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Juli" geschrieben. 01.07.2020

      Ob das die Frostschäden waren oder die Trockenheit, aber die Schäden sind da. Oder auch Teilschäden. Ein Paar Jungreben haben vom Kopf neu ausgetrieben. Hauptsächlich ist der Dshowanny kaputtgegangen. Sehe nur positiv. Sind Plätze für neue Sorten frei geworden.

    • Ohne Chemie hat das Thema "Juli" erstellt. 01.07.2020

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Juni" geschrieben. 01.07.2020

      Alles Baikonur? Zweijahres Pflanzen?

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Allgemeine Diskussion" geschrieben. 28.06.2020

      Die Frau sollte in die Ukraine oder zum Jakob geschickt werden. Ist die vielleicht gute Gärtnerin, aber null Ahnung nicht nur von Tafeltrauben, sondern über die Traube insgesamt hat. Nach dem die auch die Trauben von Micha 74 gesehen hätte, dann hätte die verstanden welcher Unsinn die da erzählt. Damit versteht man, was wir mit unserem Forum haben.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Juni" geschrieben. 26.06.2020

      Die Bestäubung vom Galachad ist sehr gut verlaufen.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Juni" geschrieben. 25.06.2020

      So ein trockenen Winter habe ich noch nie erlebt. Die Erde hatte Rissen und das im Winter. Die Niederschlagsmenge hat nicht ausgereicht und meiner Meinung sind viele Reben ausgetrocknet. Dazu hat mehrere male Späthfrost zugeschlagen. Für manche Jungreben war das einmal viel und die haben nicht überlebt. Einige haben von unten grüne Triebe ausgetrieben. Deswegen werde ich die Reben im Spätherbst und Frühling sehr gut gießen. Nicht jeder hat den Garten am Hause und wie im Leben so ist: Aus den Augen - aus dem Sinn.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Juni" geschrieben. 18.06.2020

      Sehr gut. Die Beeren am Bild unten haben sehr dichte Beeren. Die Ausdünnung wird wahrscheinlich unvermeidlich.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Juni" geschrieben. 15.06.2020

      Die Bestäubung kann nur gut sein, weil sehr viele Arbeitern schaffen sehr gut. Siehe Bilder [[File:IMG_20200615_124225.jpg|none|auto]]

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Juni" geschrieben. 14.06.2020

      Genau, wie Du. Nur ich habe die in die Wärme und Feuchtigkeit gestellt. Nicht in den Kühlschrank.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Juni" geschrieben. 14.06.2020

      Die neuveredelte Reben heute.
      Ein Teil wird in den nächsten Tagen auf den festen Platz ausgepflanzt. Sponsor und Daria habe ich schon vor paar Tagen ausgepflanzt.[[File:IMG_20200614_201014.jpg|none|auto]][[File:IMG_20200614_200932.jpg|none|auto]][[File:IMG_20200614_200836.jpg|none|auto]][[File:IMG_20200614_200742.jpg|none|auto]]

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Suche Tafeltrauben mit Großen bis sehr Großen Beeren mit Geschmack" geschrieben. 13.06.2020

      Für die kältere Regionen ist der K-sch Jupiter sehr gute Wahl. Ist wiederum Amerikaner mit dem Erbeergeschmack und sehr früh. Kischmisch Zimus sehr guten Geschmack und sehr früh. Sehr lecker zum essen und Rosinen.
      Senator Pawlovskiy große Beeren ( bis 15 Gramm ) und sehr guten Geschmack mit Muskat.
      Sponsor , sehr früh grossen Beeren und leckeren Geschmack.
      Scharada UA sehr früh, lecker en Fruchtgeschmack.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Juni" geschrieben. 12.06.2020

      Bei dem zu kalt ist, nicht regnet und die Gescheine zu klein sind.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Juni" geschrieben. 11.06.2020

      Oder zieh in unsere Gegenden um.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Juni" geschrieben. 08.06.2020

      Das sind die Feinheiten, die manche nicht einsehen wollen oder können. Der Silesier hat seine gute Erfahrungen mittgeteilt, wie man die Knospen die nicht starten wollen, zu starten. Genau so die Veredelung von der Kälte schützen um die Veredelungen früher zu starten. Ich habe auch diese Erfahrungen mit der Veredelungen gemacht. In diesem Jahr mit der Äpfel Veredelungen. Wo die Beutel waren, sind die Knospen nach kurze Zeit gestartet. Wo keine Beuteln waren, war alles tot. Ich habe schon keine Hoffnung gehabt, weil die Äpfel haben nicht 3-4 schlafende Knospen. Trotzdem habe ich Beuteln draufgemacht und siehe da, die Knospe an einer Veredelung hat ausgetrieben.
      Geben Sie nie auf !!!!

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Juni" geschrieben. 07.06.2020

      Mitleid bekommt man jeden Tag.
      Der Neid muss man hart verdienen.

Empfänger
Ohne Chemie
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}
Der Anbau von Tafeltrauben in Deutschland ist gar nicht schwierig und unmöglich, es liegt nicht an der Rebe, dem Wetter oder dem Boden, es ist eine Frage des Wollens, denn die Tafelrebe, eigentlich eine Liane, hat keine großen Ansprüche an den Boden. Sie ist starkwüchsig und an einem sonnigen Platz, mit dem richtigen Schnitt und ein bisschen Pflege wird sie uns mit ihren Trauben belohnen. Für kältere Lagen gibt es frühreifende Sorten die mit weniger Sonnentagen genauso zurechtkommen wie mit halbschattigen Standorten. Es gibt mittlerweile pilzwiderstandsfähige Reben, sogenannte PIWI Reben, die weniger Behandlung benötigen. In diesem Sinne, schauen Sie in unser Forum herein und lassen Sie sich inspirieren. Ihre Fragen und Diskussionen sind hier willkommen!


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz