Tafeltrauben - Diskussionsforum
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Ohne Chemie
Beiträge: 485 | Punkte: 1068 | Zuletzt Online: 19.12.2018
Name
Eugen
Geburtsdatum
18. Dezember 1958
Hobbies
Garten
Wohnort
Rheinhessische Schweiz
Registriert am:
15.02.2018
Geschlecht
männlich
    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Kordonerziehung" geschrieben. Gestern

      Danke Jakob für die Bilder. Es fehlt Begründung und deine Vorgehensweise sowie deine Erfahrung. Mit was dunnst Du die Jungreben?

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Methoden, die Stecklinge bis zum Frühling reservieren" geschrieben. 17.12.2018

      Ich wickle die dick in Zeitungen ein und lege in Styropor Kiste. Die Kiste wird kalt gestellt. Kalte Garage, Schuppen usw.
      Ende Februar werden die auf eine oder andere Unterlage veredelt.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Vynuoges" geschrieben. 17.12.2018

      Die Bilder werden von andere Anbietern geklaut.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Veredeln-Umveredeln" geschrieben. 17.12.2018

      Es ist nur an der Veredelung stelle vom Waldemar aus Ludwigshafen. Krebs kann nicht sein.Werde im Frühling die Stelle abschneiden und verbinden.
      Der hat zu schnell die Binde abgemacht und verkauft.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Veredeln-Umveredeln" geschrieben. 16.12.2018

      1. Kallus ist einseitig angewachsen?
      2. Kallus hat einseitig rausgedrückt?
      3. Beides?

      Habe Baikonur gekauft. Der Kallus wurde in einer Größe vom Hühnerei, seitlich rausgedrückt. Was ich damit machen soll, weis ich nicht.

    • Ohne Chemie hat das Thema "Methoden, die Stecklinge bis zum Frühling reservieren" erstellt. 16.12.2018

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Vynuoges" geschrieben. 16.12.2018

      Unveredelte Trauben. Für den Weingebiet unbrauchbar. Für den Rest: Alle Vorteile und Nachteile haben wir schon diskutiert.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Veredeln-Umveredeln" geschrieben. 15.12.2018

      Ich sehe, das die nicht 100 % angewachsen ist.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Talisman Kreuzungen" geschrieben. 14.12.2018

      Landysch ist eine Kreuzung Talisman mit K-sch Lutschistyi.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Veredeln-Umveredeln" geschrieben. 13.12.2018

      Ich sehe nicht nur die Rinde. Der Grund, deiner Meinung?

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Veredeln-Umveredeln" geschrieben. 13.12.2018

      ???? In zwei Jahren nicht verholzt?

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Talisman Kreuzungen" geschrieben. 12.12.2018

      Baron, ganz neue Züchtung vom Burdak,
      Talisman mit Welika.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Talisman Kreuzungen" geschrieben. 12.12.2018

      ,Ewerest, relativ neue Züchtung, Talisman auf K-81. Sehr ertragreich , mit Beeren 18. - 20 Gramm. Ohne Muskat, aber sehr guter flüchtigen Geschmack.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Talisman Kreuzungen" geschrieben. 11.12.2018

      Baikonur und Etalon sind aus der Kreuzung Talisman auf Krasotka entstanden.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Talisman Kreuzungen" geschrieben. 11.12.2018

      Pamjati Utschitelja ist Kreuzung Talisman mit Kardinal.
      Aus dieser Kreuzung sind auch Zar. Neswjataja und Pod. Neswetaja entstanden.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Methoden zur Ernteverfrühung" geschrieben. 11.12.2018

      ,Für di zweite, dritte und weitere reicht ein Zehn nicht aus. Nur wenn er riesige Zehen hat.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Veredeln-Umveredeln" geschrieben. 10.12.2018

      Ergebnis welcher Veredelung? Grün in grün?

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Pläne für 2019" geschrieben. 08.12.2018

      Jede Rebe in verschiedenen Orten behält sich anders. Sogar die gleiche Rebsorte, in einem Ort, hat verschiedene Ergebnisse. Habe gemerkt im Wingert, das Dornfelder Beeren auf einen Stock sind kleiner. Der nächste Stock rechts oder links hat größere Beeren und schmeckt viel besser. Gleichen Platz, Boden, von einer Rebschule, aber ein gewaltigen Unterschied. Deswegen kommen bis mir alle Rebsorten / Formen, die mich ansprechen. Dann bleiben die beste, der Rest wird ganz einfach um veredelt oder gerodet.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Richtig vermehren durch Stecklinge" geschrieben. 07.12.2018

      Danke Jakob für die Unterstützung. Super, das Du und "Andere" Erfahrungen gesammelt haben.
      Wo im Forum kann man diese Erfahrungen finden.? Ich habe nichts dagegen, das jemand widerspricht, sonder bitte darum, wenn er schon "in diesem" die Erfahrung gemacht hat. Ich bin immer hungrig nach Erfahrungen von anderen. Nur in der Diskussion wird die Wahrheit geboren. Nicht einfach " Nein " sagen, sondern argumentieren "Wieso? " und den Sachverhalt / Erfahrung erklären. Dafür wird, denke ich mal, jeder im Forum dankbar.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Richtig vermehren durch Stecklinge" geschrieben. 07.12.2018

      Selbstverständlich ist das zu früh. Im September habe ich meine Rebe veredelt. Und das istt übrich geblieben. Im Kühlschrank oder Sand hätten die nicht überlebt, weil die noch nicht ausgereift waren. Damit habe ich experemtiert. Experimentieren ist für mich Spaß und nicht die Arbeit.

Empfänger
Ohne Chemie
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}
Der Anbau von Tafeltrauben in Deutschland ist gar nicht schwierig und unmöglich, es liegt nicht an der Rebe, dem Wetter oder dem Boden, es ist eine Frage des Wollens, denn die Tafelrebe, eigentlich eine Liane, hat keine großen Ansprüche an den Boden. Sie ist starkwüchsig und an einem sonnigen Platz, mit dem richtigen Schnitt und ein bisschen Pflege wird sie uns mit ihren Trauben belohnen. Für kältere Lagen gibt es frühreifende Sorten die mit weniger Sonnentagen genauso zurechtkommen wie mit halbschattigen Standorten. Es gibt mittlerweile pilzwiderstandsfähige Reben, sogenannte PIWI Reben, die weniger Behandlung benötigen. In diesem Sinne, schauen Sie in unser Forum herein und lassen Sie sich inspirieren. Ihre Fragen und Diskussionen sind hier willkommen!


Xobor Xobor Community Software