Tafeltrauben - Diskussionsforum
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Ohne Chemie
Beiträge: 848 | Punkte: 2369 | Zuletzt Online: 15.10.2019
Name
Eugen
Geburtsdatum
18. Dezember 1958
Hobbies
Garten
Wohnort
Rheinhessische Schweiz
Registriert am:
15.02.2018
Geschlecht
männlich
    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Oktober 2019" geschrieben. 12.10.2019

      Ich bin in diesem Jahr mit dem Ertrag mehr als zufrieden. Die Trauben, die statt Welles gewachsen sind, hängen noch und sind sauer. Die haben große, helle Beeren. Wenn nicht der Frost im Frühling wäre. Ist das vielleicht Talisman?
      Bei meinen Jüngeren fast alle Ruten, die auch grüne, bleiben. Damit die schneller Reifen, werden die Rutenspitzen nach unten gebogen und gebunden.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Biologisch-dynamischer Anbau von Tafeltrauben" geschrieben. 10.10.2019

      Für die Traubenmenge und die Qualität der Traube sorgen nicht nur Bodenverhaltnisse, sondern hauptsächlich Altholz, Schnitt und Blattmasse. Jakob hat schon mehrmals berichtet. Mit den Jahren werden die Traube; größer und schmackhafter.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Biologisch-dynamischer Anbau von Tafeltrauben" geschrieben. 10.10.2019

      Die Gründung ist wegen ständigem Regen sehr stark gewachsen. Deswegen habe mit der Sense gekürzt. Wenn es kälter und wird, werde ich den Knobi direkt in die Gründung pflanzen. Die Reben bereiten sich langsam zum Winterschlaf. Die Trauben, die die noch hängen, werden geerntet.
      Das Grünteil an Zweigen wird abgeschnitten, Blätter entfernt und so werden die bis zum Schnitt im März warten. Damit werde ich die Zeit für den Aufbau von Spalier und Pergola nutzen.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Perforierte Beutel statt Organza?" geschrieben. 06.10.2019

      Für die Brötchen und fur Verkauf geerntete Trauben sind die super. Meiner Meinung, für die wachsenden Trauben, sind die ungeeignet.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Oktober 2019" geschrieben. 06.10.2019

      Katharina heute.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Sortenempfehlung Neuanlage" geschrieben. 06.10.2019

      Lora hat weibliche Blute aber die Befruchtung ist besser, als bei manchen Reben mit männlicher Blüte.
      Pflanze die Rebe mit Frauen Blüte neben Kischmisch und das Problem ist gelöst.
      https://youtu.be/5vUUqCAcn6Q

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Unterlage, und Ihre Einflüsse auf Reben Wachstum und Ertrag " geschrieben. 05.10.2019

      Ditmar, ist das nicht der Fall mit deinem Dshowanny? Bei wem hast Du die Rebe gekauft? Auf welcher Unterlage?

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Oktober 2019" geschrieben. 05.10.2019

      Muskat Blu und Katharina hängen bei mir auch noch. Nach dem starken Regen hat die Katharina ein bisschen Zucker verloren. Muskat Blu ist zuckersüß mit größeren Beeren als am Anfang der Reife.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Stammhöhe" geschrieben. 04.10.2019

      Probier aus, dann wird die Frost Festigkeit bestätigt oder auch nicht.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Stammhöhe" geschrieben. 04.10.2019

      Hiermit der Film: Wein aus der Wüste. Man muss nur wollen.
      https://youtu.be/omQhG3HfnTo

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Stammhöhe" geschrieben. 04.10.2019

      Regenmengemangel ist riesiger Vorteil. Es werden Reben in der Wüste angebaut. Es reicht nur Tropfsystem in dem trockensten Teil der Erde.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Stammhöhe" geschrieben. 03.10.2019

      Ich bin auch für mind. 0,7 m Höhe. Bücken muss man sich nicht nur bei der Lese. Sondern auch beim schneiden, anbinden, Trauben in Organzabeutel verpacken, kaputen Beeren ausputzen. Ausserdem werde ich Studentenblumen unter die Reben sähen / pflanzen. Vorteil: kein Unkraut, angeblichen Schutz von Ungeziefer und Krankheiten, keine Überhitzung von Wurzeln. Im September kann ich die Blüten auch für mich und meine Gesundheit nutzen.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Sortenempfehlung Neuanlage" geschrieben. 30.09.2019

      Aber von den Rebschulen werden ausgerechnet 5BB, SO4 und 125AA praktiziert. Haben vielleicht anderen Grund die zu verwenden.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "September" geschrieben. 29.09.2019

      Es haben nur aus eigenem Dorf gemacht. Fremde waren das nicht. Montier heimlich die Dashcamps - Vieoanlagen oder stell Atrapen und die Schilder, das es Videouberwacht wird, auf.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Modifiziertes Munson System" geschrieben. 26.09.2019

      Was wird ein Engel - Pfosten kosten?

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Spalier oder Pergola?" geschrieben. 26.09.2019

      Blattdüngung an den Reben mit Kalium macht noch Sinn. Unter und neben den Reben die Gründüngung sähen.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Modifiziertes Munson System" geschrieben. 25.09.2019

      Rebenabstand von 1,0 bis 1,2m ist für die Keltertraube. Wie Kann man in 1m - 1,2 m Abstand 30 bis 50 kg Taveltraben rein quetschen? Das geht gut mit der Doppelspalier und einem Abstand mind. 2m.

Empfänger
Ohne Chemie
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}
Der Anbau von Tafeltrauben in Deutschland ist gar nicht schwierig und unmöglich, es liegt nicht an der Rebe, dem Wetter oder dem Boden, es ist eine Frage des Wollens, denn die Tafelrebe, eigentlich eine Liane, hat keine großen Ansprüche an den Boden. Sie ist starkwüchsig und an einem sonnigen Platz, mit dem richtigen Schnitt und ein bisschen Pflege wird sie uns mit ihren Trauben belohnen. Für kältere Lagen gibt es frühreifende Sorten die mit weniger Sonnentagen genauso zurechtkommen wie mit halbschattigen Standorten. Es gibt mittlerweile pilzwiderstandsfähige Reben, sogenannte PIWI Reben, die weniger Behandlung benötigen. In diesem Sinne, schauen Sie in unser Forum herein und lassen Sie sich inspirieren. Ihre Fragen und Diskussionen sind hier willkommen!


Xobor Xobor Community Software