Tafeltrauben - Diskussionsforum
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Ohne Chemie
Beiträge: 646 | Punkte: 1582 | Zuletzt Online: 20.06.2019
Name
Eugen
Geburtsdatum
18. Dezember 1958
Hobbies
Garten
Wohnort
Rheinhessische Schweiz
Registriert am:
15.02.2018
Geschlecht
männlich
    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Biologisch-dynamischer Anbau von Tafeltrauben" geschrieben. 18.06.2019

      Nach der Düngung mit der Hefe muss man mit dem Kalium düngen. Ich mische 1L Dose Holzasche in 10 L Wasser und lasse 24 Stunden ziehen. Dann verdünne ich 1L dieser Maische mit 10L Wasser und jede Pflanze oder Rebe bekommt 1l natürlichen Kalium.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Biologisch-dynamischer Anbau von Tafeltrauben" geschrieben. 18.06.2019

      In 10 L Wasser lauwarmem Wasser krummele ich die 200 Gramm frische Hefe. Rühre bis dir Hefe im Wasser zergeht,dann gebe 10 Esslöffel Zucker dazu und lasse 3 Tagen gehren. Nach 3 Tagen verdünne ich 200 ml von dieser Maische mit 10 L Wasser in einer Gießkanne. Damit dunne ich Reben, Tomaten, Gurken usw. Außer Kartoffeln und Knoblauch geht für alles. Nach ca. zwei Wochen werden Sie erstaunen. Die Blätter werden viel größer und grüner.

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Tafeltrauben in Topf und Kübel" geschrieben. 18.06.2019

      Super!!!!!
      Hut ab. Hätte nicht gedacht.Wie gross sind die Töpfe?

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Biologisch-dynamischer Anbau von Tafeltrauben" geschrieben. 18.06.2019

      Meine Reben haben sich endlich vom Frost erholt. Vor einer Woche habe ich die Reben mit der Hefe gedüngt und vorgestern mit Hausnatron + Jodtinktur + Kaliumpermanganat gespritzt. Die gegehrtte Maische aus Hefe und Zucker hat Wunder bewirkt. Die Blätter sind fast Doppel größer geworden und jetzt beginnt die Blühte. Der Knoblauch zwischen den Jungreben ist gut geworden. Habe vor ein paar Tagen die Blütenstängel abgebrochen und leckere Paste zubereitet. In ca. zwei Wochen wird der Knobi geerntet und die Reben wachsen weiter. In einer Woche werden erste, neu veredelte Reben zu den bestehenden Jungreben ausgepflanzt.

    • Ohne Chemie hat das Thema "Bindezangen" erstellt. 16.06.2019

    • Ohne Chemie hat einen neuen Beitrag "Spritzen während der Blütezeit" geschrieben. 12.06.2019

      Während der Blühte besser die Hände weg von den Reben. Das Spritzen kann, hängt wie intensiv ist die Spritzung kann die Befruchtung beeinflussen. Nur wenn die Reben sind krank, soll gespritzt werfen.
      Dein Problem haben viele, ich auch. Wir kaufen die Rebe und pflanzen neben schon vorhandener. Das Problem zu minimieren, muss man alle Reben mit gleicher Reifezeit, in einer Reihe pflanzen. Sogar dann ist nicht sicher, das alle gleichzeitig blühen.

Empfänger
Ohne Chemie
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}
Der Anbau von Tafeltrauben in Deutschland ist gar nicht schwierig und unmöglich, es liegt nicht an der Rebe, dem Wetter oder dem Boden, es ist eine Frage des Wollens, denn die Tafelrebe, eigentlich eine Liane, hat keine großen Ansprüche an den Boden. Sie ist starkwüchsig und an einem sonnigen Platz, mit dem richtigen Schnitt und ein bisschen Pflege wird sie uns mit ihren Trauben belohnen. Für kältere Lagen gibt es frühreifende Sorten die mit weniger Sonnentagen genauso zurechtkommen wie mit halbschattigen Standorten. Es gibt mittlerweile pilzwiderstandsfähige Reben, sogenannte PIWI Reben, die weniger Behandlung benötigen. In diesem Sinne, schauen Sie in unser Forum herein und lassen Sie sich inspirieren. Ihre Fragen und Diskussionen sind hier willkommen!


Xobor Xobor Community Software