Tafeltrauben - Diskussionsforum
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Vorderpfälzer
Beiträge: 102 | Punkte: 219 | Zuletzt Online: 17.01.2019
Registriert am:
26.11.2017
Geschlecht
keine Angabe
    • Vorderpfälzer hat einen neuen Beitrag "Erziehung von Reben" geschrieben. 29.12.2018

      Das Video mit den meisten Aufrufen von den Schweizern ist „Sanfter Rebschnitt und mehr...“ :

      https://www.youtube.com/watch?v=8PiQJcUL_Ng

      Da hat auch der jabok ganz frisch kommentiert.

      Wer auch dafür ist, dass jakob ab 2019 die Kamera mit in den Weinberg nimmt und sein Wissen auch auf YouTube vermittelt, gibt dem Beitrag ein DANKE.

    • Vorderpfälzer hat einen neuen Beitrag "Erziehung von Reben" geschrieben. 29.12.2018

      Der Rebschnitt der am Beispiel des Spätburgunders gezeigt wurde nennt sich
      MSS (Minimalschnitt im Spalier):

      http://www.zukunft-weinbau.de/winzer/mss-winzer/

      Es sieht nicht schön aus und die behinderte Belichtung und verminderte Durchlüftung ist nur mit zusätzlichem Pflanzenschutz kompensierbar. Aus Arbeits- und Betriebswirtschaftlicher Sicht kann MSS in der Fläche durchaus Sinn machen.

      Diese Erziehungsform ist aber für Tafeltrauben nicht geeignet.
      Wollen wir ja keine kleinen Trauben mit kleinen Beeren und dicker Haut,
      sondern große Trauben mit großen Beeren und dünner Haut.

      Für uns Klein- und Hobbygärtner spielt ein Handgriff mehr oder weniger keine so große Rolle wie im Ertragsanbau.
      Es soll ja auch ordentlich aussehen und eine gute Belichtung sorgt für das nötige Wachstum / Reife und eine gute Durchlüftung mindert den Druck von Pilzkrankheiten.

    • Vorderpfälzer hat einen neuen Beitrag "Unterlagensuche" geschrieben. 25.11.2018

      Hier wird viel von starkwüchsigen Unterlagen geschrieben. Was ist aber wenn man den Wuchs einbremsen will, weil man keine 10 Meter langen Triebe braucht, keinen Platz dafür hat und sich Zeit für den Rebenaufbau nehmen möchte.

      Was ist eine gute Unterlage um den Wuchs des Edelreises einzubremsen?
      Wo kann man die in kleinen Stückzahlen bekommen bzw. was kostet eine Auftragsveredelung pro Stück?
      Was ist ein sinnvoller Internodenabstand für Keltertrauben mit 2 qm Standfläche?
      Was ist ein sinnvoller Internodenabstand für Tafeltrauben mit 4 qm Standfläche?
      In wie weit lässt sich durch Unterlagenwahl die Internodenlänge beeinflussen?
      Gibt es eine Formel oder Erfahrungswerte wie man mit Hilfe von Unterlagen den Internodenabstand verdoppeln oder halbieren kann?

Empfänger
Vorderpfälzer
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}
Der Anbau von Tafeltrauben in Deutschland ist gar nicht schwierig und unmöglich, es liegt nicht an der Rebe, dem Wetter oder dem Boden, es ist eine Frage des Wollens, denn die Tafelrebe, eigentlich eine Liane, hat keine großen Ansprüche an den Boden. Sie ist starkwüchsig und an einem sonnigen Platz, mit dem richtigen Schnitt und ein bisschen Pflege wird sie uns mit ihren Trauben belohnen. Für kältere Lagen gibt es frühreifende Sorten die mit weniger Sonnentagen genauso zurechtkommen wie mit halbschattigen Standorten. Es gibt mittlerweile pilzwiderstandsfähige Reben, sogenannte PIWI Reben, die weniger Behandlung benötigen. In diesem Sinne, schauen Sie in unser Forum herein und lassen Sie sich inspirieren. Ihre Fragen und Diskussionen sind hier willkommen!


Xobor Xobor Community Software