Tafeltrauben - Diskussionsforum
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Silesier
Beiträge: 442 | Punkte: 827 | Zuletzt Online: 20.06.2019
Name
Georg
Geburtsdatum
8. Oktober 1961
Hobbies
Tafeltrauben
Wohnort
Rüsselsheim
Registriert am:
14.10.2017
Geschlecht
männlich
    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Biologisch-dynamischer Anbau von Tafeltrauben" geschrieben. 13.06.2019

      Jakob, nur langsam, MSM anorganischen Schwefel ist nicht Schwefel für Weinbau.
      MSM kannst du essen und trinken, den anderen nicht.
      Wenn wir schon bei Thema sind.
      Kann schon jemand probiert mit anorganischen Schwefel die Reben behandeln?

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Schädlinge " geschrieben. 07.06.2019

      Hab ich nicht geschrieben,genauer Spritzen ist Notwendig, warum?
      Solche Sachen haben meine Garten auch geplagt,jetzt nicht mehr.
      Die Milben am meisten überwintern auf oder unter Knospenschallen,meine Vermutung.
      Die könnten auch im Stammholz locker sich verstecken.
      Eine weiss ich,nach paar Jahren genau Sprizunngen, hört das auf. Also meine Maßnahmen haben geholfen.
      Denk sich bestimmt der Jakob leicht reden wenn du nur kleine Garten hast.
      Das hab ich auch geraten Bekannten Winzer,zuerst war skeptisch, jetzt nicht mehr weil Anlage sauber ist.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Kuchen Hefen als Spritzmittel" geschrieben. 30.05.2019

      Noch ein Artikel aus polnischen Garten Zeitung.
      Das Versprühen von Tomatenhefe vor Kartoffelfäule ist ein berühmtes Rezept, das von Biogärtnern empfohlen wird. Es kann auch helfen, anderes Gemüse, wie Essiggurken oder Kartoffeln, zu schützen, und die Herstellung dieses Sprühens ist sehr einfach. Sehen, wie man Hefe Sprühen auf Gurken und Tomaten, sowie erkunden Sie die Forschung und Meinungen über die Verwendung von Hefe in dem Schutz von Pflanzen gegen Pilzkrankheiten zu machen!

      Mit Hefe können Tomaten zubereitet werden

      Warum müssen Tomaten und Gurken gesprüht werden?

      Gurken und Tomaten sind sehr beliebtes Gemüse und werden gerne in Haus- und Gartengärten gepflanzt. Leider kann ihr Anbau viele Probleme verursachen. Sie sind besonders leicht Opfer von Pilzkrankheiten. Im Fall Gurken wahre Alptraum ist cucurbit Mehltau und Tomatenanbau Kraut- und Knollenfäule dezimiert. Ohne gegen diese Pilze zu sprühen, ist es schwierig, erfolgreich zu wachsen.
      Um die Verwendung von Pestiziden zu verringern, sollte für natürliche Methoden zum Schutz erreichen, unter denen sehr oft zum Sprühen Hefe empfohlen. Die Herstellung ist sehr einfach und nicht so zeitaufwendig wie bei der berühmten Brennnessel-Gülle.

      Wie macht man ein Hefespray auf Tomaten und Gurken?

      Zur Herstellung des Hefe-Sprays auf Gurken und Tomaten, gewürfelt 100g nur eine Bäckerhefe in 10 Litern Wasser gelöst. Nach gründlichem Auflösen der Hefe kann die Mischung in das Spritzgerät gegossen werden. Es ist nur wichtig, frische Hefe zu verwenden, die in Würfeln verkauft wird. Um die beste Wirkung zu erzielen, sollten Tomaten und Gurken wöchentlich mit Hefe besprüht werden. Vorbeugend regelmäßig anwenden, um das Auftreten von Krankheiten bei Tomaten und Gurken zu vermeiden. Wenn Sie jedoch nicht, dass tun, Spray mit Hefe kann auch nach bemerken Krankheit verwendet werden, die weitere Entwicklung hemmen soll.

      Ist das Sprühen von Hefe effektiv?

      Viele fragen sich jedoch, ob Hefesprays wirken oder ob sie überhaupt sicher sind? Sie sind auf jeden Fall in Sicherheit, denn ich habe Tomaten darauf gestreut und nichts Schlimmes ist passiert. Dies ist jedoch noch kein Beweis dafür, dass das Sprühen von Hefe wirklich funktioniert.

      Ich habe früher Hefe für Tomaten zubereitet
      Wie sich herausstellt, zu dem Thema wurden sie Untersuchungen durchgeführt werden, auf der Verwendung von Hefe bestätigt und Meinungen in roślinprzed Pilzerkrankungen zu schützen. Der Einfluss ausgewählter Hefearten auf den Pflanzenbereich sowie auf den Schutz von Obst und Gemüse in Lagerräumen wurde untersucht. Unter anderem wurden positive Effekte erzielt im Kampf sehr häufig gegen Botrytis cinerea Pflanzen angreifen, den Täter eines Krankheitsgrauschimmel und Pilze verursacht Alternaria, schwarzen Fleck oder Braunfäule (Braunfäule von Früchten) genannt. Liste der Ergebnisse und die Studie kann in der Arbeit von Frau Monika Kordowski-Wiater „Hefe als biologisches Pflanzenschutzmittel“ (University of Life Sciences in Lublin) zu finden.

      Wie bekämpfen Hefesprays Pilzkrankheiten von Pflanzen? Der Mechanismus ist recht einfach. Hefe ist ebenfalls ein Pilz, der jedoch für Ackerkulturen unbedenklich ist. Nach Abschluss des Wettbewerb um die Spritzen Hefe mit pathogenen Pilzen für Raum und Nährstoffe für die Entwicklung von pathogenen Pilzen erforderlich. Darüber hinaus stimulieren sie die Pflanzenresistenz. Infolgedessen finden pathogene Pilze nicht die richtige Umgebung und Nahrung, um sich zu vermehren, und unsere Pflanzen bleiben gesund.
       Bäckerhefe im Garten. Wie wird Dünger und Hefe gesprüht?
      Für die Pflege der Pflanzen verwendeten unsere Urgroßmütter hausgemachte Zubereitungen aus Bäckerhefe. Sie sind preiswerte und leicht verfügbare Mittel für alle, die im Garten nach organischen Lösungen suchen. Erfahren Sie, wie Sie Dünger und Hefe sprühen, um ein üppiges Wachstum Ihrer Pflanzen zu gewährleisten und sie vor Krankheiten zu schützen! Mehr ...
      Ein ähnlicher Mechanismus wird üblicherweise auch im Pflanzenschutz eingesetzt. In Gar

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Veredeln-Umveredeln" geschrieben. 20.05.2019

      Jetzt werde bald zweite Versuche starten Holz in grüne.
      Gut dass genügend Edelreiser im Kühlschrank liegen oder tue ich Stecklinge aus dem Topf abschneiden und so versuchen.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Veredeln-Umveredeln" geschrieben. 20.05.2019

      Meine Holz im Holz sind diesel Jahr wieder Fiasko geworden.
      Warum?
      Kann ich paar Gründe nennen.
      Zuerst, dem Unterlage Triebe wird Saft,Nahrung weg genommen durch ständig nachwachsende neue Triebe.
      Der größte Problem ist den Holztrieb und Edelreiser feucht,warm halten, meine Maßnahme mit feuchte Kiechenrolle Papier hat nichts gebracht, durch Sonne war ständig trocken.
      Über 20 Versuche nicht gelungen.
      Von alten Rebschulen Mann musste mich sagen lassen dass, vielleicht hätten sie gelungen wenn die Wickelbeutel schwarz wehren und gefüllt mit Torf.
      Sowas hab ich auch auf italienischen YT Film gesehen nur mir war das einfach lästig zu kombinieren.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Reben Blüte" geschrieben. 17.05.2019

      Auf russischen YT Film fand ich ungewöhnliche Methode um noch besseren Befruchtung zu bekommen.
      Der man las die Geiz vor dem Geschein und nach dem Geschein kürzte den Geiz auf zwei Blätter.
      Sein Begründung war,je mehr Blattmasse im Gescheinzonen bringt bessere Befruchtung
      Der Nachteil für mich wehre ,noch leichter Pilzinfektionen zu bekommen.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Frostschutz" geschrieben. 06.05.2019

      Mein polnischen Kollege hat vor vielen Jahren schon gesagt, gibt Sorten welche Erfrierungen leicht Ertragen bzw. rekompensieren Leute im Osten sind meistens mehr durch Frostwinde getroffen.
      Der hat mir gesagt dass. Galanth und Garant immer bauen sich vollständig auf und haben schöne Erträge ,das sollten sich Kollegen welche haben jedes Jahr Frühling Frost in den Regionen.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Schädlinge " geschrieben. 06.05.2019

      Das kann ich allen das Empfehlen, so wie der Ditmar macht und zwar genau mit Pfosten und Mauerspalten oder Zäunen. Dort könnten Milben,Zikaden, Rüssler und Raupen überwintern.
      Wie beim Jakob die Kreusel ,Roll Milben,das ist noch zu früh für Sie aber beim Jakob ist wahrscheinlich am wärmsten im DE.
      Ich habe keine solche oder andere Schaden.
      Beim Jakob ist noch einen Problem, der ist f....das Boden zu beackern, die Gräser ist Erosion Schutz aber auch Brutstätten für Alle Ungeziefer.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Alle Reben kränkeln - Hilfe" geschrieben. 02.05.2019

      Und noch etwas Nachtsfrost. Das ist Vergiftung für junge zarte Blättchen.
      Das beste Beispiel jungen Adepten.
      Das ist so wenn jemand will zu gut für jegliche Pflanzen.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Richtiger Zeitpunkt für Rebschnitt " geschrieben. 29.04.2019

      Ha,das willa ich sehe.
      Morgen probiere ich aus .
      Betrifft das grundsätzlich nur junge neue Reben?
      Woher hast du das ausgegraben.

Empfänger
Silesier
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}
Der Anbau von Tafeltrauben in Deutschland ist gar nicht schwierig und unmöglich, es liegt nicht an der Rebe, dem Wetter oder dem Boden, es ist eine Frage des Wollens, denn die Tafelrebe, eigentlich eine Liane, hat keine großen Ansprüche an den Boden. Sie ist starkwüchsig und an einem sonnigen Platz, mit dem richtigen Schnitt und ein bisschen Pflege wird sie uns mit ihren Trauben belohnen. Für kältere Lagen gibt es frühreifende Sorten die mit weniger Sonnentagen genauso zurechtkommen wie mit halbschattigen Standorten. Es gibt mittlerweile pilzwiderstandsfähige Reben, sogenannte PIWI Reben, die weniger Behandlung benötigen. In diesem Sinne, schauen Sie in unser Forum herein und lassen Sie sich inspirieren. Ihre Fragen und Diskussionen sind hier willkommen!


Xobor Xobor Community Software