Tafeltrauben - Diskussionsforum
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Silesier
Beiträge: 491 | Punkte: 970 | Zuletzt Online: 24.08.2019
Name
Georg
Geburtsdatum
8. Oktober 1961
Hobbies
Tafeltrauben
Wohnort
Rüsselsheim
Registriert am:
14.10.2017
Geschlecht
männlich
    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Gibberelllin-Velles" geschrieben. 21.08.2019

      Jakob, ich habe fertige Lösung bekommen, keine Ahnung der Gärtner hat mir so gesagt. Nach Geruch, reicht man nur Alkohol.
      Ob die Dosis zu schwach war, Schuld ist immer der Gärtner...
      Sagst ,Reifeisen??? Das ist interessant, frage nach.
      Dann schreibe, welche Dosis ist die richtige.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Gibberelllin-Velles" geschrieben. 20.08.2019

      Meine Gibberlin bekam ich von Gärtner schon im Alk. gelöst und sollte ich 1ml auf 1 Liter Wasser zum Spritzen machen.
      Der hat mir empfohlen 3 Sprizunngen machen machte ich nur zwei, vor und nach der Blütezeit. Nur Traubenzone.
      Das beste Ergebnis ,unerwartet zeigte sich beim Lakemont, Beeren nicht viel größerer aber Stielgerüst und Trauben viel größere.
      Viele Tafeltrauben locker beerig aber auch größere Beeren, automatisch.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "August" geschrieben. 20.08.2019

      Jakob,stimmt das nicht , wenn weiß man wie wird gute Obst wein Gemacht.
      Meine Cuvees schmecken besser als viele echte Weintrauben Weine.
      Miloge,Maische aus Venus müsste minimum 6 bis 10 Tage, wenn du sie zusammen maischt bekommst vielleicht rose, auch nicht schlecht, Zucker müsste man zum 90°.
      Je mehr Sorten wird interessante.
      Meine sind auch so ähnlich gemacht und von vielen sehr geliebt und gelobt,so gar Winzern.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "August" geschrieben. 19.08.2019

      Seit Jahren machen polnischen und russischen Kollegen aus Überschüssen Wein und Rosinen nur im Deutschland nicht.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "August" geschrieben. 19.08.2019

      Wenn das wehre nicht so weit zu dir,hätte ich sofort die Trauben geholt und guten Tafeltrauben Wein gemacht und Teil davon auf Dürrgerät zum Rosinen.Jetzt weißt du Jakob warum ich bekomme die Reihen zum betreuen und Trauben um sonst zu verarbeiten.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Schädlinge " geschrieben. 18.08.2019

      Sie ist nur dann an Trauben interessiert wenn schon von Vögeln oder Wespen beschädigt sind,sie wollen auch süße Fruchtfleisch.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Gibberelllin-Velles" geschrieben. 18.08.2019

      Hab schon ausprobiert, Flucht und Gottessegnen zu gleich.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Biologisch-dynamischer Anbau von Tafeltrauben" geschrieben. 18.08.2019

      Oder geschlossene Garten mit Mauer und Zäunen im Innenhof. Allso Frumosa Alba ist mehr gut als manche sie vermuten. Geschmacklich auch top.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Pilzkrankheiten" geschrieben. 18.08.2019

      Das hab ich vergessen zu sagen, ich habe nur die Trauben abgewaschen, hier ging grundsätzlich um Trauben zu retten.
      Den Abwasch hat sich gelohnt bei 90% Trauben. Blätter werden angebrannt, auch nicht schlimm. Die sind meistens im Traubenzonen sowieso gesund.
      Beste Beispiel mein Ajwaz, hat sich gelohnt.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Biologisch-dynamischer Anbau von Tafeltrauben" geschrieben. 17.08.2019

      Tolles Leistung, mir ist noch nie gelungen Frumosa Alba ohne zu Spritzen reif bekommen

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Pilzkrankheiten" geschrieben. 17.08.2019

      So,ungefähr mach ich das ist nicht Vorbeugend, hier ist schon der Pilzmezyl da,
      Soda kann nicht die Beerenhaut heilen,Sie ist schon beschädigt und zusammen mit Betaisadona =Jod kann man bei genauerem Spritzen ihn vernichten.
      Solche Beeren muss man sowieso ausschneiden, sie werden nicht mehr Zucker sammeln, aber hat man restliche gerettet.
      Das kann man auf russische und politische YT Filme anschauen.
      https://youtu.be/DpdxuoBwoaI

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "INRA pilzfeste Sorten mit Vitis rotundifolia als Resistenzpartner" geschrieben. 17.08.2019

      Deswegen im einem Posten schrieb ich,
      der soll sie testen,klingt .interessant .
      Mich auch interessieren Sorten welche sind gut zum Essen und überschüssige zum Wein zu machen.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "INRA pilzfeste Sorten mit Vitis rotundifolia als Resistenzpartner" geschrieben. 16.08.2019

      Ich hätte gesagt von ihn Seval Blank ist besser. Ansicht Sache.
      Meina alte Sorte ist besser.
      Das ist Umveredelung von Phönix welche kann mit die alte Sorte nicht mithalten aus vielen Gründen. Ertragreich sind die beiden Super nur auf dem Phönix sitzen und naschen ihn Wespen, hier war noch keine.
      Der Wein aus Phönix hat mir 5 Jahren gekostet, trinkbares Wein zu machen .
      Aus der alter Sorten Kinder Spiel.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "INRA pilzfeste Sorten mit Vitis rotundifolia als Resistenzpartner" geschrieben. 16.08.2019

      Hast du schon Wein aus Muskat Blue gemacht, getrunken.
      Hast du schon Wein aus Galanth, Nero, Garant, Rondo als Verschnitt gemacht, bestimmt nicht.
      Meine Winzer Kollegen im Polen schon.
      Phönix hab ich noch vergessen.
      Kommt dann zu mir kannst du ihm probieren.
      Alte Villard Sorte mit schönere mehr Säure wie Riesling bestimmt auch nicht.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "INRA pilzfeste Sorten mit Vitis rotundifolia als Resistenzpartner" geschrieben. 16.08.2019

      Na dann Zeit das du sie holst und probiere für uns,Im Europa hast du schon genug öko Sorten für guten Nischen Wein nur kennt sie kaum keiner .

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Alle mögliche Themen" geschrieben. 12.08.2019

      Stimmt, Chineser kostet 150,Stihl über 500.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Alle mögliche Themen" geschrieben. 11.08.2019

      Ach,habe Chinese Jakob seit zwei Jahren.
      Laut wie alte Motorrad aber erleichtert Arbeit,
      vor allem die Kordonen über Mauer und Schuppe zu Spritzen. Bekannte von mir hat Nagelneuen Stihl, die Hälfte so leicht und leise nur klein Unterschied, kostet 5 fache wie meine.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Pilzkrankheiten" geschrieben. 09.08.2019

      Urme,
      Wer hat dir solche Märchen im Kopf gesetzt.
      Nicht von einem und zweiten wird man Verfärbungen sehen, weil die Dosis marginal ist. Du tust damit den Pflanzen, Beeren und dich gesund vor allem mit Jod. Den hat fast jeder im DE zu wenig wie Bicaliumcarbonat.
      Nach ersten Regens ist schon viel abgewaschen.
      Bin nicht sicher ob Alliette und Switsch besser sind.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "INRA pilzfeste Sorten mit Vitis rotundifolia als Resistenzpartner" geschrieben. 08.08.2019

      Das ist bestimmt Weintrauben Sorte.
      Hier fehlen genaue Beschreibungen.
      Deswegen kann man nicht verstellen ob und wie sie geeignet ist als Tafel und Weintrauben Sorte.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Pilzkrankheiten" geschrieben. 08.08.2019

      Mein erfahrener, geschätzte Kollege im Polen hat auch schöne Filme gezeigt auf YT was Oidium schaden gemacht am Alioschenkin.
      Wer nicht genügend Vorbeugend gespritzt hat oder versuchte zu schwach ökologisch Spritzen. Mir ist gelungen genau wie bei ihm viel retten nur das kostet zu viel Mühe.
      https://youtu.be/uVJo2OVwmVk

Empfänger
Silesier
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}
Der Anbau von Tafeltrauben in Deutschland ist gar nicht schwierig und unmöglich, es liegt nicht an der Rebe, dem Wetter oder dem Boden, es ist eine Frage des Wollens, denn die Tafelrebe, eigentlich eine Liane, hat keine großen Ansprüche an den Boden. Sie ist starkwüchsig und an einem sonnigen Platz, mit dem richtigen Schnitt und ein bisschen Pflege wird sie uns mit ihren Trauben belohnen. Für kältere Lagen gibt es frühreifende Sorten die mit weniger Sonnentagen genauso zurechtkommen wie mit halbschattigen Standorten. Es gibt mittlerweile pilzwiderstandsfähige Reben, sogenannte PIWI Reben, die weniger Behandlung benötigen. In diesem Sinne, schauen Sie in unser Forum herein und lassen Sie sich inspirieren. Ihre Fragen und Diskussionen sind hier willkommen!


Xobor Xobor Community Software