Tafeltrauben - Diskussionsforum
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Silesier
Beiträge: 673 | Punkte: 1567 | Zuletzt Online: 23.09.2021
Name
Georg
Geburtsdatum
8. Oktober 1961
Hobbies
Tafeltrauben
Wohnort
Rüsselsheim
Registriert am:
14.10.2017
Geschlecht
männlich
    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Meine unbekannte Weintrauben Sorte" geschrieben. 18.09.2021

      80 Öchsle schon erreicht. Säure bei 4 auf der Skala.
      Beerenkerne noch nicht Braun aber fast 30 Trauben auf Pergola wollen langsam zum Wein werden.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Garant als Piwi." geschrieben. 22.08.2021

      Was iist Imho und mit?

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Biostimulanzien im Weinbau" geschrieben. 22.08.2021

      Das gefällt dieser Thema. Einmal ich darf dem Ditmar Untericht geben.
      Kaufe dir bei Amazon zwei Bücher von
      Jerzy Ziemba.
      Verborgene Therapien und was dir der Arzt nicht sagt.
      In dem letzten Kapitel steht alles übers das Jod und Jod Mangel und Überdosierung.
      Ich kann dir versprechen dass was hier hast du geschrieben wirst du zurück nehmen müssen. Zeige mir bitte einen Mensch im Deutschland welche erkrankt durch Jod Überdosierung aber kannst du beim vielen Krankheiten versuchen sich mit Jod vergiften zb.Co...und schauen was mit dir Passiert.
      Dort steht schön geschrieben dass unseren Körper ständig hat zu wenig Jod im Blut und Organen und alle Organe brauchen ihn nicht nur Schilddrüsen deswegen zb. Schilddrüsen ist leichter mit Lugolischen Lösung sie heilen als vergiften.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "August" geschrieben. 22.08.2021

      Ich dachte nur mir jemand die Organzabeutel macht kapput. Ich dachte zuerst an Siebenschläfer. Vor einem Monat freute mich noch Wein aus Galanth zu machen. Ich schaffte nicht mal die Organzabeutel überziehen waren schon 70% zerbiessen. Jetzt bleibt mir bei Gartent nichts übrig nur die kapput doppelt zu überziehen. Das ist eine Katastrophe. Wespen sind kaum zu sehen aber mehr als 50 OBeut.schon Schrott.
      Eine was mich freut ist mein Gartentieger der vertreibt die Vögler und ohne Organzabeutel auf Muskat Blue hätte ich alles verloren. Tieger kann nicht schlafen bis Morgengrauen jagt sie permanent. Waspen durch Winter sind ausgestorben und keine zu sehen. Ehrlich habe keinen Lust über 50 Trauben MB. einpacken.
      Nur die schöne Sorten werden eingepackt den Rest teilen wird mit allen Ungeziefer. Dem Chardoney geht so ähnlich,sind einfach zuviele. Den Sauerwurm Beeren entsorgen und jede Traube hat immer genug davon. Sowieso werden viele Trauben verschenkt. Die Nachbarn sollen sich schon jetzt freuen.
      Ich wollte euch einen Bild des Grauens zeigen mit einem zerbiessenem OB.
      Wenn die Beeren anfangen zu faulen dann kommen Wespen ganz wenig Motten zwei drei Sorten verschiedene Fliegen und Ameisen machen den Rest von Beeren kapput . Ich rechne schon den Dornfelder obwohl ist mit doppelt Netzen geschützt dass die Wespen und Hornissen vernichten.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Chardoney große Klon" geschrieben. 17.08.2021

      Das sind toxische Flecken von zuviele Öl und Seife am Stadium Erbsengroß.
      Selber Schuld wenn ist man faul und nicht mitdenkt.. Kein Winzer Erfahrung aber wenn ich bei uns durch Weinberge fahren dann bin ziemlich mehr motiviert als den Desaströse Bilder mancher Anlagen.
      Mehrere Reihen von Müller Thurgau und Regnet total vernichtet.
      Trauben von Pero gerettet aber mit Strafe.
      Unschöne Trauben.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Garant als Piwi." geschrieben. 17.08.2021

      Voriges Jahr auf Geschmack gekommen weil.
      Ersten mal 5 Liter gemacht und der Ergebnis war hervorragend. Damit habe ich nicht gerechnet wegen Muskat Ton wie bei Muskat Bleu. Nach Ausbau mehr als 9 Monaten sehr angenehm bei trinken.
      Deswegen dieses Jahr voller Belastung an den Reben bei mir und auf 10 Rebstocken bei Bekannten.
      Meine werden bald reif. Spalierreife zwei Wochen später.
      Dadurch das die Sorte so resistent ist werde die Kordonen zwei oder drei Etagen ziehen lassen.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Meine unbekannte Weintrauben Sorte" geschrieben. 17.08.2021

      Aus meiner Trauben kann ich vielleicht dieses Jahr Wein machen weil Unmengen sind.
      Ich bekam die Trauben immer von Bekannten und der hat jedes Jahr zu viel Blätter abgeschnitten am Hauswand deswegen müssen ich jedes Jahr nachzuckern und durch hohe Säuren Gehalt trocknen Wein kann ich nicht machen sonder halbtrocken und die Weine sind bombastisch mit Covee mit anderen noch besser.
      Charakter denke ich typisch Chardoney ähnlich. Für mich schmeckt besser als trockenen Riesling.
      Bin kein Winzer. Mache das hobbystisch daher kann nicht richtige Urteile aussprechen.
      Publikum schmeckt und meine Arbeit wird gelobt um das geht mir.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "August" geschrieben. 17.08.2021

      Bei mir naschen wir schon den Galachad und ScharadaUA.
      Galachad schmeckt besser als S.UA.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Traubenwickler" geschrieben. 17.08.2021

      Bei kompakten Trauben nehme ich das gerne im kauf seit Jahren sonst muss man die Beeren reduzieren.
      Beispiel sind Beeren von Pamiati Zurawiela.
      Voriges Jahr zwei mal habe beschädigte Beeren von Sauerwurm weggeschnitten am Ende blieben auf jeder Traube Zwetschgen große Beeren.
      Was würde passieren ohne sie weg zuschneiden und wenn hätte im Reifenphase viel geregnet.
      Genau so ist mir voriges Jahr passiert mit dem großen Trauben von Chardoney.
      Die Beeren platzen wie Luftballons und noch mehr Arbeit sie wegschneiden und zwischen 50 bis70% Verluste.
      Müsste ich leider für meine Dummheit bezahlen weil paar Tagen von dem Sommerregen kürzte ich die Triebe um mehr Sonne im Garten zu haben.
      Was für Desaster.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "August" geschrieben. 17.08.2021

      Ich bin der Ansicht bei manchen Sorten wo Peronospora hat die Beeren beschädigt und jetzt fallen die ab hat das auch was Gutes wenn das im Rahmen sich hält.
      Bei den großen Trauben von Chardoney gerade kann ich das gut beobachten und habe noch den Beeren Ausschau und wurden weggemacht von jeder Traube und auch nach Sauerwurm geschaut und weggeschnitten.
      Jetzt schnell noch Säckchen anziehen und hoffen wird alles gut.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Traubenwickler" geschrieben. 16.08.2021

      Ditmar. Den Schwert hat zwei Seiten.
      Wann hast deine Säckchen auf Trauben bezogen?
      Wahrscheinlich Stadium. Erbsengroß.
      Mein Nachbar pflegt die Reben nicht.
      Und können manche den SW.tot Spritzen und der kommt wieder.
      Ja stimmt macht der Schaden bei jeder Traube zwei bis drei Nah liegende Beeren.
      Deswegen ist ratsam bei Tafeltrauben wie bei Weintrauben im Garten Monitoring machen. Kranke Beeren alle aufsammeln und ins normale Tonne entsorgen.
      Jetzt sofort Organzabeutel einpacken und das reicht nicht beim spät Sorten müsste man die Säckchen nach 2 bis vier Wochen wieder anschauen, vielleicht hat man was übersehen und die Würmer wandern drinnen zum nächsten Beeren.
      Bei meinem großen Trauben von Chardoney ist das normal das muss ich bis 10 Beeren entfernen aber macht nichts.
      Ich kenne einen welche wohnt in der Nähe Wienbergen und holte sich der Feromonbehelterchen und das kontraproduktiv. Funktioniert nur im Weinbergen.

    • Silesier hat das Thema "Weintrauben Sorten für Hobby Winzer zum Empfehlen" erstellt. 16.08.2021

    • Silesier hat das Thema "Garant als Piwi." erstellt. 16.08.2021

    • Silesier hat das Thema "Chardoney große Klon" erstellt. 16.08.2021

    • Silesier hat das Thema "Meine unbekannte Weintrauben Sorte" erstellt. 16.08.2021

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "August" geschrieben. 05.08.2021

      Danka das für was bin ich nützlich auf diesem Forum. Mir geht auch so manchmal brauche ich ein Schubs zum überdenken was um nicht zu spät was machen.
      Jetzt wieder regnet bei uns ist wieder nichts mit Beuteln anziehen und die Vöglein schlafen nicht.

Empfänger
Silesier
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}
Der Anbau von Tafeltrauben in Deutschland ist gar nicht schwierig und unmöglich, es liegt nicht an der Rebe, dem Wetter oder dem Boden, es ist eine Frage des Wollens, denn die Tafelrebe, eigentlich eine Liane, hat keine großen Ansprüche an den Boden. Sie ist starkwüchsig und an einem sonnigen Platz, mit dem richtigen Schnitt und ein bisschen Pflege wird sie uns mit ihren Trauben belohnen. Für kältere Lagen gibt es frühreifende Sorten die mit weniger Sonnentagen genauso zurechtkommen wie mit halbschattigen Standorten. Es gibt mittlerweile pilzwiderstandsfähige Reben, sogenannte PIWI Reben, die weniger Behandlung benötigen. In diesem Sinne, schauen Sie in unser Forum herein und lassen Sie sich inspirieren. Ihre Fragen und Diskussionen sind hier willkommen!


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz