Tafeltrauben - Diskussionsforum
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Silesier
Beiträge: 606 | Punkte: 1361 | Zuletzt Online: 21.09.2020
Name
Georg
Geburtsdatum
8. Oktober 1961
Hobbies
Tafeltrauben
Wohnort
Rüsselsheim
Registriert am:
14.10.2017
Geschlecht
männlich
    • Silesier hat einen neuen Beitrag "August 2020" geschrieben. 23.08.2020

      Paar Sorten für Faulenzer.
      Außer Century welcher muss man spritzen wie Jupiter, beide ganz ähnlich.
      Die andere haben kein Spritzmittel gesehen.
      Erste oben wie Primus bin nicht ganz sicher.
      Bianka daneben sehr süß und Säurenhaltig.
      Ajwaz muss man Spritzen und unentwickelte Beeren weg schneiden .
      Century kernlose schmeckt wie Jupiter. Halt amerikanischen Genen.
      Romulus unten links kernlose wie Lakemont hat super Vorteil Wespen wollen nicht im kapput machen.
      Bela Blanka daneben. Super Sorte problemlos.
      Das kleinste ist nur Fragment amerikanische Sorte für Pergola oder breite Erziehung. So wie Bela Blanka

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "August 2020" geschrieben. 20.08.2020

      https://youtu.be/bC81arLA6uc
      Viele Sorten fast Suvenier ähnlich.
      Bevor jemand will sie haben sollte der Jakob euch über Souvenir schreiben.
      Der hat uns viel über diese Sorten auf anderen Forum damals geschrieben.
      Die neue Sorten haben besser Genen, Elternteile aber?????????????????
      Was mir auf diesem Film gefallen.
      Dort auf Bank steht Dürrgerät und der hat viele Trauben. Schöne lange Rosinen.
      Mniam, mniam.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Pflanzenschutz" geschrieben. 18.08.2020

      Ditmar ich erwarte von dir als unsere kluge Medium auch das du den klar Wort sagst.
      Der will was Spritzen jetzt wo hat schon den Peronospora bekommen und ist schon da. Jetzt ist schon zu spät und kann gar nichts beschädigte Blätter reparieren. Bei dem Wetter und Hitze sind jegliche Massnamen zu spät und Sinnlos.
      Junge Pflanzen ohne Trauben ja Spritzen mit alles was ist gegen Pero.
      Ohne Chemie hat im schon gut beraten jetzt nur was aus Nebenmedizin.
      Wasserstoffperoxid,Jod,DMSO

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "August 2020" geschrieben. 08.08.2020

      Dem Jakob sind die Schutzsäckchen ausgegangen. Bestimmt für die schöne Sorten hat verbraucht

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Pflanzenschutz" geschrieben. 01.08.2020

      Gar keines was für Unding.
      Für was bitte erkläre mir Ein Düngermittel braucht Haftmittel. Wenn wird abgewaschen durch Regen geht durch Boden wieder zurück.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "August 2020" geschrieben. 01.08.2020

      Das ist noch gar nichts.
      Für nicht Denken muss man büßen.
      Grüne Netze gekauft und liegen im Schuppe.
      Gestern 37° im Garten und viele Trauben gekocht.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Rebschutzhinweis 2020" geschrieben. 31.07.2020

      Im Millionen.So produzieren sich die Weinbauer nächste Population von Essigfliegen und wenn du vorbei mit Fahrrad fährst noch besser schnell Berg ab bekommst um sonst viel zum Essen. Die Trestenreste muss man sofort unter die Erde bringen aber dafür die Winzer haben keine Zeit weil Saftgut muss schnell verarbeitet werden.
      Klimawandel lernt manchen Umdenken
      aber betont nur manchen.
      Ich schmeiß das nicht weg wird gleich unter Reben begraben oder holt das mein Kollege und Verwandte und mach sich was kostbares.
      OPC besser als viele Arzneimittel.
      https://youtu.be/36S45zNsDRw

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Juli" geschrieben. 31.07.2020

      Sogar wenn jemand denkt bringe 10 Liter Wasser unter eine Rebe bringt das auch nichts. Ich könnte gießen meine Reben aber wie viel,vielleicht 20 oder 50 Liter. Das bringt bei weniger Sorten nur bedingt manche reagieren nicht darauf.

      Lieber Petrus gibt der Regen ohne Hagel.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Juli" geschrieben. 30.07.2020

      Erste Ernte am 30.07.2020
      SharadaUA, Kodrianka, Ontario blau, Frumosa Alba.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Juli" geschrieben. 29.07.2020

      Frischbier.
      Natron, Jod und Seife. Empfehlen russische Kollegen.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Juli" geschrieben. 28.07.2020

      So früh noch nie Trauben sind bei mir reif geworden.
      SharadaUA schon paar Trauben gegessen wie Galachad.
      Kodrianka auch reif.
      Garant,Wein und Tafeltraube Sorte voll reif mit 20 Brix.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Pflanzenschutz" geschrieben. 16.07.2020

      Vielen Dank für kluge Erklärungen.
      So was hat mir mein Polnischen Kollege auch erzählt aber war ich ihm etwas skeptisch zu seinem Aussagen.
      Ich habe den Vorteil vergleichen die Reben stehende im Garten und Wingert im Reihen, Spalieren. Im Garten müsste ich 4mal Spritzen im Wingert nur einmal weil dort mehr Durchzug ist, so gar Burgunder Sorten sind super gesund.
      Im Garten dagegen etwa bei 6,7 Blattstadium hat schon Peronospora sich gezeigt nur bei einer Sorte von 50ig.
      Dann leichter Oidium.
      Jetzt vor drei Tagen wieder Oidium auf Beerenhaut .Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Wetter ist uns gnädig.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Juli" geschrieben. 13.07.2020

      Bei mir identisch wie bei Ohne Chemie ,viele kleine weiß Motten und müsste ich sofort Spritzen bei manchen Beeren schon Oidium gesehen. Wer nicht genau schaut wenn die Beeren weich und färben den bekommt Quittung .Oidium kann alles kapput machen

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Juli" geschrieben. 12.07.2020

      Danke Ditmar für Erinnerung. Das muss ich auch unbedingt machen.
      Die Motten sind schon aktiv weil die Trauenbeeren anfangen zu färben.
      Im Weinberg benutzen die Winzer an saug Maschinen am Traktoren .Kostet über 100tsd.Euro.Saugen die Blätter und Teile von Trauben mit bestimmten Druck.
      Schaut ihr bitte die Reben von Jakob aus vorigen Jahren. Das sind dicke Buschlaub Dächer über Trauben. Wenn dort kommt Hagel bin nicht sicher das der zum Trauben erlangt.So was hab ich bei Kollege im Polen gesehen. Auf Pergola alles vernichtet im Spalieren wo Laubwand war 3m sind unten fast alle Trauben heil obwohl die Blätter waren stark beschädigt.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Allgemeine Diskussion" geschrieben. 28.06.2020

      Schaut ihr zuerst wie trocknen ist die Erde wo sind die gepflanzt, gerade junge Reben, Pflanzen egal was leidet unter Trockenheit, sehr und immer nach richtigen Stärken Regen wächst alles wie verrückt, das hilft nicht egal welche Erde Mischung wenn die trocken stehen.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Juni" geschrieben. 27.06.2020

      Bei mir auch der Galachad schwächer bestäubte als voriges Jahr, durch die große Beeren sieht trotzdem gut aus.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Ausbrechen" geschrieben. 12.06.2020

      Sogar. Muskat Blue, Kodrianka und paar andere mach ich das auch.
      Die Beeren sind größere und schmecken besser. Bei beiden Sorten fast immer haben die Traubenspitzen unreife Beeren.
      Beim sehr starken Trieben lasse zwei Trauben, bei schwachen nur eine.
      Mein geschätzte Kollege schmeißt die schwachen Triebe auch weg und der lässt nur Triebe mit großen Trauben, das hat gewisse Sinn , ich mach das nicht.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Juni" geschrieben. 10.06.2020

      Jakob, und ich vermute, der hat massive,
      Kalk ,Kalium Mangel. Das klingt als ist es Pflanzen Ernährung Störung .Wenn der Jahren lang keine Probleme gehabt und auf einmal sowas, bedeutet für mich,Reben,,Triebe haben keine Kraft mehr und haben sich auf Sparren eingestellt. Das machen Obst Bäume sehr oft.Bei Reben heißt das Überlastung.

    • Silesier hat einen neuen Beitrag "Veredeln-Umveredeln" geschrieben. 06.06.2020

      Umveredelung grün ins grün im Feld ist schwerer als im Garten.
      Daraf veredelte Reben sollte man gießen und am besten täglich, deswegen Hut ab von dem was der Jakob macht.
      Beschaffung von grünen Edelreiser noch schwieriger.
      Ob das Sinnvoll oder Sinnlos ist muss jeder entscheiden, für mich ist das bessere Alternative weil meine Garten klein ist und ist schade um die Wurzelnmasse.
      Lernen das ist einfach,auf YT sind viele Filme egal welche Sprache, muss man sie am besten viele davon anschauen unter
      Crowting.
      Ich bin immer dankbar den junigen welche mir schöne Edelreiser bringen, austauschen mit meinem. Jetzt habe ich einem Forumer besorgt über 80 Sorten aus Polen, schön wenn ich nächste Jahren auch von ihm Edelreiser bekomme.
      MACHT SPAß WENN GELINGT.
      Neuste gelungene Umveredelungen sind bei mir.Century,Jupiter, Lorano sogar hat Geschein, und helle muskatige Sorte aus Moldawien.

Empfänger
Silesier
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}
Der Anbau von Tafeltrauben in Deutschland ist gar nicht schwierig und unmöglich, es liegt nicht an der Rebe, dem Wetter oder dem Boden, es ist eine Frage des Wollens, denn die Tafelrebe, eigentlich eine Liane, hat keine großen Ansprüche an den Boden. Sie ist starkwüchsig und an einem sonnigen Platz, mit dem richtigen Schnitt und ein bisschen Pflege wird sie uns mit ihren Trauben belohnen. Für kältere Lagen gibt es frühreifende Sorten die mit weniger Sonnentagen genauso zurechtkommen wie mit halbschattigen Standorten. Es gibt mittlerweile pilzwiderstandsfähige Reben, sogenannte PIWI Reben, die weniger Behandlung benötigen. In diesem Sinne, schauen Sie in unser Forum herein und lassen Sie sich inspirieren. Ihre Fragen und Diskussionen sind hier willkommen!


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz