Tafeltrauben - Diskussionsforum
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
jakob
Beiträge: 1816 | Punkte: 6069 | Zuletzt Online: 07.07.2020
Name
Artur
E-Mail:
big-trauben@web.de
Geburtsdatum
17. Februar 1971
Wohnort
Karlsruhe
Registriert am:
30.08.2017
Geschlecht
männlich
    • jakob hat einen neuen Beitrag "Juli" geschrieben. 03.07.2020

      Snigir,6 Jahre lang auf Zweiaugen geschnitten, ohne Pflege geht eben langsam
      [[File:20200703_121157.jpg|none|auto]][[File:20200703_121436.jpg|none|auto]]

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Juli" geschrieben. 02.07.2020

      Erste falsche Meltau Flecken gesehen .Das ist Sorte Ruta und Ergebnis von nicht spritzen. ..Nur so kann man jetzt schauen wie gut resistent sind die anderen..
      [[File:20200702_094530.jpg|none|auto]]

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Veredeln-Umveredeln" geschrieben. 01.07.2020

      Erstes Bild Veredelung super ,zweites Bild sehr schlecht, drittes Bild schlecht wieder gut gemacht.

      [[File:20200701_102145.jpg|none|auto]][[File:20200701_102204.jpg|none|auto]][[File:20200701_102229.jpg|none|auto]]

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Juni" geschrieben. 01.07.2020

      Rodni noch 10st,nicht dass wieder verloren geht 2 Klubni und 1 Sensacia.
      Nein 1 Jährig von 2019

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Juni" geschrieben. 01.07.2020

      Auch heute ausgepflanzt aber dieses Jahr wegen Frostschaden probiere eine andere Strategie.
      Ich versuche nicht ein Trieb ziehen sondern gleich ein Kopf zubilden auf der Höhe wo ich brauche.
      [[File:20200701_115511.jpg|none|auto]][[File:20200701_120629.jpg|none|auto]]

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Literatur zu den Eigenschaften von Unterlagen" geschrieben. 01.07.2020

      Zitat von Vorderpfälzer im Beitrag #4
      Was nützt euch das Wissen um die Unterlage, wenn ihr die Wunschsorte nicht darauf kaufen oder veredeln könnt?


      meine worte..

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Juni" geschrieben. 27.06.2020

      Zitat von Ohne Chemie im Beitrag #90
      Die Bestäubung vom Galachad ist sehr gut verlaufen.

      bei mir war nicht so gut..

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Juni" geschrieben. 27.06.2020

      ich lasse das stärkste, offt ist das vorletzte....

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Juni" geschrieben. 26.06.2020

      Bild 1.Riesling auf 2.50m Spalier. 1Jahr ganz ohne Ertrag um zu erholen von 30 Jahren Winzerscnitt.
      Bild 2. Nach endspitzen gleich explosives Wachstum
      [[File:20200625_212856.jpg|none|auto]]p[[File:20200624_210229.jpg|none|auto]]i

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Juni" geschrieben. 24.06.2020

      das ist 5L Flasche,da wird alle 1-2 oder 3 Wochen je nach Wetter 5l Wasser gegeben .

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Veredeln-Umveredeln" geschrieben. 24.06.2020

      Letzte veredelungen vor zwei Wochen sind gut gestartet...
      [[File:20200623_192447.jpg|none|auto]]

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Juni" geschrieben. 24.06.2020

      Auch bei mir ist Zeit günstig um Jungreben auszupflanzen..
      [[File:20200623_195146.jpg|none|auto]][[File:20200623_195327.jpg]][[File:20200623_200549.jpg|none|auto]]

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Ausbrechen" geschrieben. 22.06.2020

      [[File:20200620_185041.jpg|none|auto]][[File:20200619_140901.jpg|none|auto]]

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Juni" geschrieben. 20.06.2020

      Zitat von urmel im Beitrag #78
      Warum hast Du die Beiden gerodet?


      Geleodor ist wie die Veles nur ohne Farbe und Bagema hat zu kleine und dazu noch wenige Trauben..

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Juni" geschrieben. 19.06.2020

      Zitat von urmel im Beitrag #73
      Von welcher Rebe ist das Geschein vom ersten Bild? Ist ja riesig!


      [[File:20200618_192845.jpg|none|auto]]

      Das ist kernlose Geleodor, habe nicht bis Februar gewartet, schon gestern gerodet zusammen mit Bagema

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Juni" geschrieben. 19.06.2020

      Zum befruchtung braucht Rebe zwei Spermienwenn man so sagen kann und nicht wie bei den anderen Pflanzen nur eine..

      Auch ich habe mit Auspflanzungen und Veredelungen angefangen...Und Geleodor habe endgültig auch weg geschmissen..

      [[File:20200618_192915.jpg|none|auto]][[File:20200618_120425.jpg|none|auto]][[File:20200618_163119.jpg|none|auto]][[File:20200618_161523.jpg|none|auto]]

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Pflanzenschutz" geschrieben. 17.06.2020

      Zitat von Glonntaler im Beitrag #71
      ohne große Pausen, macht Spritzen mMn kaum Sinn, oder doch... Vergleiche hab ich halt keine, wie machen es denn die (Wein-)Winzer bei so einem Wetter ?

      Es soll 2 Stunden nach dem spritzen nicht regnen damit angetrocknet ist. Für Pilze wie Schwarzholzkrankheit ist das ideale Spritzwetter weil sie sich anders vermehren..

      Zitat von Glonntaler im Beitrag #71
      Meintes du Jakob wirklich Kaliumjodid (KI)

      Ja, und was gibt besseres? Man muss eigentlich Logik erst mal ausschalten und Fakten so nehmen wie die sind.
      1. Rebe ist ein Organismus mit Immunsystem, darum dieselbe Sorte bei einem kränkelt und bei dem anderen nicht!

      2. Warum sehen wir am Anfang nur ein Fleck obwohl Millionen+ Sporen rum fliegen und sich auch auf Blätter setzen? A weil Rebe sich wehren tut und nur dort wo Pilz zwischen den Zellen schaff seine Wurzeln zu bringen kann er sich verbreiten und vermehren.

      3. Darum wenn du ein Fleck gesehen hast und machst mit Kaliumjodit, Kupfer oder anderen Sachen wo oxidieren und alle Sporen verbrenen machst du Rebe ein Gefallen und es dauert auch Tage oder Wochen je nach Infektionsdruck bis Rebe selbst nicht mehr kann und deine Hilfe Braucht

      4. Wie können wir Pilz abschwächen?
      Boden pflanzen kurz halten, erste Draht nicht 50 sondern 70-80 cm vom Boden, nur 5 Triebe pro laufender Meter Spaliere, hohe Spaliere, entspitzen von Trieben und Geizen damit Blätter grob werden, nicht mit Kompost oder anderen Dünger überdüngen usw.

      Das alles schwächt Pilze und sie schaffen nur mühsam Rebe zu verletzen und da kommen wir und spritzen wenn es nötig ist und Rebe kann wieder 2-3 Wochen aushalten auch wenn es geregnet hat und Blätter abgewaschen sind.
      Vor ca.4-5 Jahren hatten wir in DE so ein Pero Infektionsdruck gehabt dass alle Spritzmittel auch Systemische fast nicht geholfen haben. Reifeisen waren ausverkauft, nichts hat auf Dauer geholfen, Winzer bald jede Woche gespritzt gehabt..

      Jetzt wieder Logik einschalten und nachdenken! Wenn wir Pilz schwächen dann kommt Rebe alleine lange Zeit klar, wenn wir den Pilz stärken dann helfen beste Spritzmittel als nicht!

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Pflanzenschutz" geschrieben. 17.06.2020

      Zitat von Glonntaler im Beitrag #62
      Kennt jemand eine andere Bezugsquelle / bezahlbares Produkt mit Phosphonaten, egal was, Dünger, Abführsalz, Zahnpasta?

      Netzschwefel gegen Oidium bei Tafeltrauben nur 3 Tage Wartezeit(Baumarkt). Poliram WG einer der beste gegen 4 Pilzarten für Tafeltrauben zugelassen (Baumarkt)

      Was brauchst du noch? Ich persönlich habe noch nie mit Kupfer gespitzt. Warum soll ich?

      wenn da mal ein stock aus der Reihe ist, dann kaufe Lebensmittelecht bei Apotheke Kaliumiodid oder Wasserstoffperoxid (Apoteke2%) mit Esig2% 1-2-mal im Monat.

      Das wichtigste ist ausbrechen wie es aussieht. Habe dieses Jahr mit Riesling ein Experiment gemacht in dem ich Triebe ca. alle 20 cm gelassen habe damit Blätter einander nicht berühren. Zwar dieses Jahr ein gutes Jahr bin ich trotzdem Überrascht, weil ich mit Schwefel und Poliram nur einmal gespritzt habe bei 3-5 Blätter größe.. Heute war draußen und noch keinen Fleck gesehen.Jetzt denke ich, wir brauchen eine andere Strategie wenn wir ins BIO einsteigen wollen.

      Bin gespannt wann die ersten Flecken kommen. Um grobe Blätter schneller bekommen zu können habe ich Triebe auf 2,20M entspitzt (nicht gestutzt) die haben jetzt Möglichkeit ab 2,20M aus zwei Geizen weiter zuwachsen was Wachstum vom Trieb danach schwächt. Mal sehen….

Empfänger
jakob
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}
Der Anbau von Tafeltrauben in Deutschland ist gar nicht schwierig und unmöglich, es liegt nicht an der Rebe, dem Wetter oder dem Boden, es ist eine Frage des Wollens, denn die Tafelrebe, eigentlich eine Liane, hat keine großen Ansprüche an den Boden. Sie ist starkwüchsig und an einem sonnigen Platz, mit dem richtigen Schnitt und ein bisschen Pflege wird sie uns mit ihren Trauben belohnen. Für kältere Lagen gibt es frühreifende Sorten die mit weniger Sonnentagen genauso zurechtkommen wie mit halbschattigen Standorten. Es gibt mittlerweile pilzwiderstandsfähige Reben, sogenannte PIWI Reben, die weniger Behandlung benötigen. In diesem Sinne, schauen Sie in unser Forum herein und lassen Sie sich inspirieren. Ihre Fragen und Diskussionen sind hier willkommen!


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz