Tafeltrauben - Diskussionsforum
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
jakob
Beiträge: 1216 | Punkte: 3630 | Zuletzt Online: 15.07.2019
Name
Artur
E-Mail:
big-trauben@web.de
Geburtsdatum
17. Februar 1971
Wohnort
Karlsruhe
Registriert am:
30.08.2017
Geschlecht
männlich
    • jakob hat einen neuen Beitrag "Juli 2019" geschrieben. Gestern

      Bei mir ist die Scharada UA die ganz vorne ist


      Prima


      Klubni überascht mich dieses Jahr..


      Klubni
      |addpics|ha2-33-e93a.jpg,ha2-34-0da6.jpg,ha2-35-8a20.jpg,ha2-36-3284.jpg|/addpics|

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Pflanzenschutz" geschrieben. 14.07.2019

      Zitat von Ohne Chemie im Beitrag #53
      Den Anteil soll jeder nach Bedarf selber wissen, was seine Reben brauchen. grin]


      Der Anteil kann keiner ohne Bodenprobe wissen nur vermuten oder wenn man Hellseher ist

      Ich würde wenig-erfahrenen Mitgliedern nicht empfehlen jetzt noch zu düngen, weil wenn Ende des Sommers regnerisch bleibt werden ihr Probleme bekommen mit Trauben die nicht schnell genug süß werden,schlechteren PIWI, spätere Reife ,mehr Pilzkrankheiten
      und schlechteren Holz-reife die auf Ertrag nächstes Jahres sich negativ wiederspiegelt.

      Profis sind was anderes,sie können gegensteuern wann es nicht so wird wie es geplant war..

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Juli 2019" geschrieben. 14.07.2019

      Zitat von Micha74 im Beitrag #9
      Bei mir durch pero an der Blüte ziemlich alles verieselt
      Die Trauben sind dadurch lockerer dieses jahr.
      Garold die einzige Rebe die es nicht gestört hat.



      Das ist kein Pero......

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Pflanzenschutz" geschrieben. 14.07.2019

      Zitat von Ohne Chemie im Beitrag #51
      Jetzt ist auch richtige Zeit die Reben zu dünnen.


      Düngen noch Mitte Juli wo ab August Triebe gekappt werden sollen damit Wach
      stum aufhört und die Reife beginnen soll? Allen anderen wurde ich abraten das zutun weil mit dem Regen ist das ganze Stickstoff und andere Elemente ohne extra düngen für die Wurzeln plötzlich zugänglich geworden sind und das ist für Mitte Juli mehr als genug.

    • jakob hat einen neuen Beitrag "BIO-Sortenliste" geschrieben. 11.07.2019

      Ja das ist alles Forschung was du machst, da lernen wir alle was von dir.Ich tue mir schwer mit spritzen als Arbeitsgang. Biowinzer bei uns spritzen Riesling und co. ein mal die Woche mit Netzschwefel oder Kupfer je nach dem.
      Meine Vision ist aber durch Forum PIWI Sorten raus zufiltern die nur bis zur Blühte 2-3 Mal zur Prophylaxe gespritzt werden können! Bei Muskat Blau funktioniert das hervorragend zum beispiel...

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Senkrechte " f " Erziehung" geschrieben. 11.07.2019

      Zitat von jakob im Beitrag #74
      Mein erster 3x"fff " Kordon! Mal sehen ob das klappt?



      Dieses Bild hat er gemeint, wo soll hier was in den Draht einwachsen?

      Am besten hat mir die mittlere Version gefallen wo 3 Augen einfach nach Unten gerichtet sind , vor allem bei Jungreben.

      Dieses System ist nicht ausgereift selbst würde ich Jahre brauchen, wenn nur 50 Mitglieder ausprobieren werden wir einen durchschnitt bekommen wo, was und wie am besten wehre..

      Bis jetzt sehe ich keine nachteile im Wachstum und Entwicklung, habe aber gemerkt dass manche Reben mögen das sehr und manche verhalten sich normal als ob nichts wehre.Wie sich das auf Ertrag oder Überlastung auswirkt im vergleich zur Kontrolle das muss man paar Jahre noch beobachten..

    • jakob hat einen neuen Beitrag "BIO-Sortenliste" geschrieben. 11.07.2019

      Es ist leicht nicht zu spritzen wenn es kein Pilzjahr ist, glaub mir dass die Zeit noch kommt.....Und Netzschwefel ist biologisch und viel effektiver wie das andere Zeug.

    • jakob hat einen neuen Beitrag "BIO-Sortenliste" geschrieben. 10.07.2019

      Zitat von Ohne Chemie im Beitrag #8
      Meiner Meinung die Muskatsorten und Kernlose sind anfälliger, als Sorten mit normalem Fruchtgeschmack.


      Hast du Muskat Blau und Kischmisch Zaporoschski gemeint?


      Es gibt 5 verschiedene Pilzarten bei uns wo Rebe zu kämpfen hat, zwei davon sind Peronospora und Oidium wo besonders aggressiv sind. Gegen Pero sind viele Sorten resistent und gegen Oidium nur wenige. Zum Glück haben wir Netzschwefel die im BIO zugelassen ist und mit nur 28 Wartezeit bei der Tafeltrauben!

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Traubenzone entlauben" geschrieben. 08.07.2019

      Machst du ein Kordon daraus oder wo sind die alle Triebe?

Empfänger
jakob
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}
Der Anbau von Tafeltrauben in Deutschland ist gar nicht schwierig und unmöglich, es liegt nicht an der Rebe, dem Wetter oder dem Boden, es ist eine Frage des Wollens, denn die Tafelrebe, eigentlich eine Liane, hat keine großen Ansprüche an den Boden. Sie ist starkwüchsig und an einem sonnigen Platz, mit dem richtigen Schnitt und ein bisschen Pflege wird sie uns mit ihren Trauben belohnen. Für kältere Lagen gibt es frühreifende Sorten die mit weniger Sonnentagen genauso zurechtkommen wie mit halbschattigen Standorten. Es gibt mittlerweile pilzwiderstandsfähige Reben, sogenannte PIWI Reben, die weniger Behandlung benötigen. In diesem Sinne, schauen Sie in unser Forum herein und lassen Sie sich inspirieren. Ihre Fragen und Diskussionen sind hier willkommen!


Xobor Xobor Community Software