Tafeltrauben - Diskussionsforum
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
jakob
Beiträge: 2332 | Punkte: 8006 | Zuletzt Online: 23.09.2021
Name
Artur
E-Mail:
big-trauben@web.de
Geburtsdatum
17. Februar 1971
Wohnort
Karlsruhe
Registriert am:
30.08.2017
Geschlecht
männlich
    • jakob hat einen neuen Beitrag "Prognose zu Trends 2021 bei Tafeltrauben und deren Anbau" geschrieben. 14.09.2021

      Prognose ist wie auch 2020 schöne, langgezogene Beeren wie Krasawa, Avatar usw, dann kernlos und dann Geschmack jeder will aber alles in einer Sorte..
      Von neuheiten Überraschung war Bravissimo, wirklich ultra, kernlos und sehr gut piwi..
      Der schönsten Ertrag war Beikonur, Ewerest, und Daria mit riesen Beeren.
      Geschmacklich für mich persönlich ist ungeschlagene Rodni (tschok), obwohl die meisten kernlose , Klubni, Zitronni,zimus, Zolotze usw möchte.
      ich meine wenn ich nur eine Sorte wählen durfte in meinem Garten, dann wehre das Rodni (tschok) aber weil es im Netz weniger darüber geredet war, ist vielleicht für die Masse nichts besonderes oder haben nur ganz wenige diese Sorte

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Deutlich Muskat" geschrieben. 10.09.2021

      Muskat Letni, parfüm (zagorul'ko), Valentina usw es gibt viele aber wer sagt das es Vorteile sind? Tafeltraube ist eine Esstraube und soll so ausgewogen schmecken dass man nicht aufhören will sie zu essen.

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Deutlich Muskat" geschrieben. 08.09.2021

      Zitat von Geckoloro im Beitrag #10
      Geschmeckt habe ich Muskat bei Zolotze bisher auch nicht,


      Warum nicht? Was ist für dich Muskat? Dann habe ich kein Muskat beim Garold gespürt, weil Muskataroma ist Muskat Letni...Oder umgekehrt wenn Muskateller Muskataroma hat dann hat Zimus, Druschba, oder Bananas kein Muskat... Muskat für mich ist weniger Geschmackton, mehr ist das eine Geschmacksrichtung und erst dann kann man sie alle als "Muskat" beschreiben

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Deutlich Muskat" geschrieben. 07.09.2021

      Zitat von Geckoloro im Beitrag #5
      Steht bei vinograd und übrigens auch in deiner Beschreibung in deinem Onlineshop @jakob


      zolotze hat eben keinen Muskat was du kennst ,wie soll man sonst beschreiben? kritisieren geht schnell, probiere mal selbst

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Deutlich Muskat" geschrieben. 07.09.2021

      Was ist Muskat? ist Zimus muskat oder Bananas oder muskat letni oder Zolotze? die schmecken alle anders und man muss doch das irgendwie beschreiben. Probiere mal selbst zu beschreiben ohne das Wort "Muskat" zu verwenden...

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Auswirkungen von hohen Dauerbegrünungen auf Pillzgefahr" geschrieben. 06.09.2021

      Was für Polen gut ist,ist für uns in DE zur Zeit eine Katastrophe.. letzte Jare waren so warm dass man Boden von Wärme schützen sollte. vor allem Riesling bringt schlechte Ergebnisse..Am besten noch mulchen dass Boden kühler bleit...

    • jakob hat einen neuen Beitrag "September 2021" geschrieben. 06.09.2021

      und Ultras?

    • jakob hat einen neuen Beitrag "September 2021" geschrieben. 06.09.2021

      Komisch dieses Jahr, Beikonur ist reif mit Zimus ,Daria usw. noch ohne Muskat und unten noch etwas zu viel Säure. Preobraschenie und Co noch zu dicke Haut, also im Prinzip noch eine Positive Eigenschaft vom Beikonur in diesen kühlen Jahr...

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Deutlich Muskat" geschrieben. 06.09.2021

      Daria und Livia haben noch keinen Muskat entwickelt dies Jahr, Zolotze nie gehabt ,muss auch nicht um toll zu schmecken, Zimus hat Muskat auch, wenn sie noch Sauer ist

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Alternarioze" geschrieben. 24.08.2021

      Zitat von thuja thujon im Beitrag #4
      Schwarzholzkrankheit ist dieses Jahr kein kleines Thema, zumindest hier im Weinanbaugebiet.

      auch bei mir sehr Stark und keine Rebensorte ist von diesen Pilz wirklich resistent, darum Muss auch Regent, Solaris oder Muskatblau 2-3 mal gespritzt werden...

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Meine unbekannte Weintrauben Sorte" geschrieben. 24.08.2021

      Zitat von Silesier im Beitrag #3
      Publikum schmeckt und meine Arbeit wird gelobt um das geht mir.


      gerade darum mache ich keinen Wein

    • jakob hat einen neuen Beitrag "August" geschrieben. 19.08.2021

      Zitat von Geckoloro im Beitrag #34
      Achso... Weil du keine Beutel mehr hast?
      Dann kauf dir doch paar Beutel mehr. Daran kann es ja nicht scheitern. Schade um die guten Trauben.

      klar habe ich Krankheiten in der Anlage, aber weg schneide nur wegen den Wespen und an Beuteln scheitert es gewaltig, es gibt keine weil ich brauche eine Größe und das ca. 30 x 50 cm und das 1000-2000 stück und die die ich habe gehen viele von Hornissen kaputt. Darum dieses Jahr alles was ohne Beuteln muss weg egal wie das schmerzt damit sie gar nicht finden. Wenn sie mal ausprobiert haben kommen tausende und gehen auf Beutel los und fressen Löcher durch..

      Zitat von thuja thujon im Beitrag #36
      Mies Jakob, aber lieber jetzt wegschneiden, dann können die anderen Trauben vielleicht noch Ertragsausfall etwas kompensieren.

      ich brauche ja nicht so viel, weil es alles verschiedene Sorten sind kann ich sie nicht richtig Vermarkten nur als Besenwirtschaft, dadurch wird sowieso verschenkt oder schon ausgereifte in den Müll geworfen.. Also alle Pech gehabt, Vögel, Wespen, Verwandte, Bekannte, Arbeitskollegen und sogar die die geklaut haben!

    • jakob hat einen neuen Beitrag "August" geschrieben. 18.08.2021

      Wo siehst du oidium, oder andere Krankheiten? Das ist Wespenschutz.weg werfen bevor sie Krankheit verteilen..ich habe keine Möglichkeit sie zu schützen,also alles weg.

    • jakob hat einen neuen Beitrag "August" geschrieben. 18.08.2021

      Der perfekte Wespenschutz!.
      [[File:20210812_154808_copy_2304x1296.jpg|none|auto]][[File:20210812_141840_copy_2304x1296.jpg|none|auto]][[File:20210812_141759_copy_1296x2304.jpg|none|auto]][[File:20210811_202401_copy_1296x2304.jpg|none|auto]][[File:20210811_132947_copy_1296x2304.jpg|none|auto]][[File:20210811_124537_copy_1296x2304.jpg|none|auto]][[File:20210809_072646_copy_1296x2304.jpg|none|auto]][[File:20210810_160410_copy_1296x2304.jpg|none|auto]][[File:20210810_164139_copy_1296x2304.jpg|none|auto]][[File:20210811_122335_copy_1296x2304.jpg|none|auto]][[File:20210811_124537_copy_1296x2304.jpg|none|auto]]

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Juli" geschrieben. 29.07.2021

      ich mache auch Netzschwefel von 60-80g je liter , und immer die Hälfte dazu 20-40g Poliram WG oder anderen Mankozeb..Das ist die Grenze bevor Verbrennungen gibt an den Jungen Reben. Weil es Kontakt ist versuche ich nicht Minimum sondern Maximum um Intervalle länger zu haben..

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Wer seine Jung- und/oder Altreben punktgenau gießen möchte" geschrieben. 28.07.2021

      Für mich ist dieser totaler Quatsch nicht schwer zu verstehen, das Wasser fliest nicht ab und es geht um Junge Pflanzen wenn es Reben sind, weil am Anfang sind Rebenwurzeln nur 10cm lang. Und auch alten Reben wird das was bringen weil, wir wissen dass Rebe wenn sie Wasser bekommt, transportiert es an die Stelle wo Nährstoffe sind(flachwurzeln), verflüssigt dort Nährstoffe und nimmt sie auf.

      Darum auch düngen durch Ring ist möglich nur wir wissen nicht was Rebe wirklich braucht, darum düngen besser Flächig, aber Wasser geben kann man nur an einer Stelle und viel, weil tiefe Wurzeln holen ja auch nur an einer Stelle Wasser...

      Dazu kommt, dass es schöne Rasenkante ist und geschnittene Rasen dort hin gelegt gleich als humusstelle zu betrachten ist usw..

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Kennt jemand das Fungizid Luna Max?" geschrieben. 27.07.2021

      Bald wird Pero nachlassen wenn ins August geht, Oidium dagegen wird noch stärker kommen, nach meinen Erfahrungen...

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Juli" geschrieben. 27.07.2021

      ich spritze schon lange nicht alle Reben um Spritzbrühe zu sparen, auch wenn sie in der Reihe sind laufe ich vorbei. Und träume immer davon gar nicht zu spritzen oder nur Minimum 2-3 mal im Jahr, aber dann muss ich alle gute Klassiker wie Arkadia, Livia, KLutschisti usw. wegwerfen. Man merkt das schon was nur eine kranke Rebe im Garten ausmacht...

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Spritzplan" geschrieben. 27.07.2021

      und für mich soll er ausrechnen Solospritze 12l , 8 mal 30M zum Beispiel in 1m höhe. die Spritze hat 4 düsen-Öffnungen wo sie in 2 stufe so viel ausspritzt wie in de3 wenn sie nur 3/4 hat. Das heißt mit der gleiche Düse wird immer weniger. Dann sind noch Umdrehungen die mehr Vakuum erzeugen je mehr Umdrehungen sind und mehr Spritzmittel raus hollen oderweniger je nach Umdrehungen. Dann sind meine Schritte die kleiner sind wenn sie Voll ist oder schneller wenn sie leer ist. Dann ist noch Berg hoch und Berg runter wo ich laufe und wenn ich degen den Licht(Sonne) laufe sehe ich ganz gut dieser Strahl und in die andere Richtung eben nicht und nicht sehe ob der Strahl genug "dampf" hat weil weniger in Solospritze ist oder nicht, was mich automatisch langsam macht...
      Die Frage ist wieviel Liter ich brauche damit keine Reste bleiben? Und wie soll ich Spritzmittel ausrechnen damit wie er sagt nicht Zuviel und nicht Zuwenig ist...

    • jakob hat einen neuen Beitrag "Galachad oder nicht?" geschrieben. 27.07.2021

      Zitat von toobad im Beitrag #1
      In den ersten beiden Bildern ist Galachad infiziert, in den anderen beiden Aiwaz und Moldawien.


      Galachad nur an beeren zu erkennen ist wie Toto-Loto zuspielen! Warum nicht nur Stamm fotografieren? Mach mal Fotos vom Galachad, Galachad hat auch Blätter und Triebspitzen...

Empfänger
jakob
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}
Der Anbau von Tafeltrauben in Deutschland ist gar nicht schwierig und unmöglich, es liegt nicht an der Rebe, dem Wetter oder dem Boden, es ist eine Frage des Wollens, denn die Tafelrebe, eigentlich eine Liane, hat keine großen Ansprüche an den Boden. Sie ist starkwüchsig und an einem sonnigen Platz, mit dem richtigen Schnitt und ein bisschen Pflege wird sie uns mit ihren Trauben belohnen. Für kältere Lagen gibt es frühreifende Sorten die mit weniger Sonnentagen genauso zurechtkommen wie mit halbschattigen Standorten. Es gibt mittlerweile pilzwiderstandsfähige Reben, sogenannte PIWI Reben, die weniger Behandlung benötigen. In diesem Sinne, schauen Sie in unser Forum herein und lassen Sie sich inspirieren. Ihre Fragen und Diskussionen sind hier willkommen!


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz