Tafeltrauben - Diskussionsforum
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
thogo
Beiträge: 19 | Punkte: 32 | Zuletzt Online: 11.07.2020
Registriert am:
13.02.2018
Geschlecht
keine Angabe
    • thogo hat einen neuen Beitrag "Empfehlung Sorten (Piwi) für Höhenlage, 1100m Alpensüdseite" geschrieben. 25.01.2020

      Hallo Traubenfreunde vielen Dank erzgebirgler für die Empfehlungen, zusätzlich habe ich noch diese in die nähere Auswahl genommen, hat jemand Erfahrung mit einzelnen Sorten und mag etwas dazu schreiben?
      1. Zabawa
      2. Sfinks
      3. Karmakod
      4. Głasza
      5. Stasienka Leonowa
      6. Ametyst Nowoczerkasski
      7. Hariton
      1. Aładdin
      2. Dołgożdannyj
      3. Iza Zaliwska
      4. Ruskim Jantar
      5. Wiagra ( Orchidea )
      6. Baliet
      7. Fanny
      8. Kamila

      1. Kiszmisz aksańskij
      2. Podarok Ukrainie
      3. Orion
      4. Weronika
      5. Rumba
      6. Szunia
      7. Odyseja

      1. Regent
      2. Rondo
      3. Denisowskij

      1. Aurora
      2. Bianca
      3. Jutrzenka
      4. Muscat Odeski
      5. Seyval Blanc

    • thogo hat einen neuen Beitrag "Dezember" geschrieben. 25.12.2019

      Hallo Urmel
      Für das ausreifen und etablieren der Reben ist das jetzt erstmal positiv. Was im April/Mai ist hängt auch von den Temperaturen vom Februar/März ab. Hier in Norditalienn ist es ebenfalls mild. Dieses Jahr war der Mai sehr küh lund die Vegetation kam nur langsam in "Schwung". Ich meine da eine Tendenz der milden Winter und späten Frühlings zu beobachten. Durch die hohen Temperaturen im Sommer sind die Reifezeiten früher als noch vor ca. 20 Jahren. Ein bisschen Glück dürfen wir ja haben in diesem Sinne frohe Feiertage und ein erfolgreiches neues Gärtnerjahr

    • thogo hat einen neuen Beitrag "Empfehlung Sorten (Piwi) für Höhenlage, 1100m Alpensüdseite" geschrieben. 22.12.2019

      Hallo Jakop.
      Kauf Dir noch 30 Sorten als Rat und Antwort in einem Fachforum für Tafeltrauben, naja wie soll ich sagen, irgendwie mager, oder?
      Danke für die guten Wünsche die ich hiermit gerne nochmal von meiner Seite erneuere.

      Ich werde sobald konkrete Erfahrungen hinsichtlich der Sorten die hier wachsen enstehen diese gerne mitteilen. Das dauert noch ein wenig.

    • thogo hat einen neuen Beitrag "Empfehlung Sorten (Piwi) für Höhenlage, 1100m Alpensüdseite" geschrieben. 22.12.2019

      Danke für die grossartige Unterstützung bei den Empfehlungen, wer hätte das gedacht :-)
      Allen schöne Feiertage und ein frohes neues Jahr.

    • thogo hat einen neuen Beitrag "Empfehlung Sorten (Piwi) für Höhenlage, 1100m Alpensüdseite" geschrieben. 15.12.2019

      Entschuldigt bitte die nicht ganz klare Aussage, die genannten habe ich bereits. aromatischer Geschmack (kein oder wenig Foxton) Piwi und frühe Reife sind gewünschte Eigenschaften der Sorten die ich gerne noch testen möchte.

    • thogo hat einen neuen Beitrag "Spalier oder Pergola?" geschrieben. 26.09.2019

      Hallo Traubenfreunde
      Die jungen Reben haben sind gut eingewachsen, die Blaetter groesstenteil noch gruen und die Pflanzen noch im Wachstum. Hier ist sehr armer Boden und ich wollte fragen ob ich noch etwas duengen sollte so das die Naehrstoffe fuer naechstes Jahr in der Pflanze eingelagert werden? Jetzt sinken die Temperaturen deutlich und ich denke die Pflanzen werden entsprechen reagieren.

    • thogo hat einen neuen Beitrag "Veredeln-Umveredeln" geschrieben. 01.02.2019

      Hallo Jakob
      Alexa Muskatnaja Muskat ist im Fruehjahr 2018 veredelt und somit habe ich keine persoenlichen Infos. Wuerdest Du sie diese Jahr fruchten lassen?

Empfänger
thogo
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}
Der Anbau von Tafeltrauben in Deutschland ist gar nicht schwierig und unmöglich, es liegt nicht an der Rebe, dem Wetter oder dem Boden, es ist eine Frage des Wollens, denn die Tafelrebe, eigentlich eine Liane, hat keine großen Ansprüche an den Boden. Sie ist starkwüchsig und an einem sonnigen Platz, mit dem richtigen Schnitt und ein bisschen Pflege wird sie uns mit ihren Trauben belohnen. Für kältere Lagen gibt es frühreifende Sorten die mit weniger Sonnentagen genauso zurechtkommen wie mit halbschattigen Standorten. Es gibt mittlerweile pilzwiderstandsfähige Reben, sogenannte PIWI Reben, die weniger Behandlung benötigen. In diesem Sinne, schauen Sie in unser Forum herein und lassen Sie sich inspirieren. Ihre Fragen und Diskussionen sind hier willkommen!


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz