Tafeltrauben - Diskussionsforum
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Miloge
Beiträge: 51 | Punkte: 200 | Zuletzt Online: 26.05.2020
Name
Christian
Wohnort
Stutensee
Registriert am:
05.11.2017
Geschlecht
männlich
    • Miloge hat einen neuen Beitrag "Mai" geschrieben. 09.05.2020

      Guten Morgen

      Sehe ich das richtig was das entspitzen angeht.

      Wen ich eine Jungrebe im letzten Spätjahr ausgepflanzt habe ,hat sie zum jetzigen Zeitpunkt schon einigermaßen genügend Wurzel um einen Trieb wachsen zu lassen ,den ich nicht Entspitze so das er zum Winter gut verholzt ?

      Aber eine Jungrebe die ich jetzt auspflanze, entspitze ich nun den Trieb ende Mai Anfang Juni so das die Kraft in die Wurzel geht das die Jungrebe stark genug ist Um im nächsten Jahr einen kräftigen Trieb zu entwickeln.

      Genau so mit den Erstlingstraube ,entspitze ich auch so das die Kraft in die Beere geht (nach 2-3 Jahre).

      Hoffe ich bin nicht zu verwirrend dennoch euch allen ein tolles Wochenende

    • Miloge hat einen neuen Beitrag "Kurzvorstellung und Frage zur Stammerziehung" geschrieben. 02.05.2020

      Guten Abend Peter

      Schau doch mal bei
      https://www.fassadengruen.de/uw/weinrebe.../weinstock.html

      Weinreben Erziehung ,kann man sich auch tolle Anregungen geben was die Wand Aufteilung betrifft...ich persönlich würde einen Trieb lang wachsen lassen den bei 60 cm besser 80cm (ist das pflücken der Trauben einfacher )im Herbst Zur Seite binden bzw.zu einem Kordon erziehen im Winter schneiden qwerverlauf Auf 4-6 Augen 1-2 Augen an veredlungsstelle ersatzauge ...im nächsten Jahr zur anderen Seite den nächsten Kordon...die Fruchtruten die aus den 4-6 Augen entstehen dann wieder auf zwei Augen schneiden Im nächsten Winter ....ich denke so wird die Rebe auch nicht so schnell überlastet und man gewinnt Jahr zu Jahr Zeit und einen schönen Stockaufbau

      Liebe Grüße

    • Miloge hat einen neuen Beitrag "August" geschrieben. 19.08.2019

      Ich werde dieses Jahr einen Rotling machen Venus,Palatina und FA mit(Steinberg Hefe damit nicht so viel %).Den von letzten Jahr Rotwein aus der Beere der Venus hat super funktioniert...Toky Hefe 13,5 % ein Genuss

      Ich möchte die Venus Maischen nach 3 Tagen abpressen dann den Traubensaft Palatina/FA hinzufügen.

      Oder ist es besser alles zusammen zu maischen,dies 14 Tage lang ?

      Venus hat jetzt über 80 Oechsle FA 65 und Palatina nur 55,wird das ein Problem ?

      Liebe Grüße

    • Miloge hat einen neuen Beitrag "Schädlinge " geschrieben. 18.08.2019

      Ich danke dir ...habe rausgefunden das es sich um die Bernstein-Waldschabe handelt wird häufig mit der Deutschen Schabe verwechselt...die deutsche Schabe kann Tuberkulose Salmonellen übertragen...liebe Grüße

    • Miloge hat einen neuen Beitrag "Schädlinge " geschrieben. 18.08.2019

      Weiß jemand was das für ein Tier ist trotz meiner Netzbeutel kommt es zu den Beeren und nagt die an ?[[File:E2912E05-97F9-49C6-B431-DA587F888F6F.jpeg|none|auto]]

    • Miloge hat einen neuen Beitrag "Pilzkrankheiten" geschrieben. 18.08.2019

      Danke für den Tip habe es auch ausprobiert allerdings 1 Esslöffel und 10 Tropfen Jod auf einen Liter ...scheint super zu funktionieren...liebe Grüße

    • Miloge hat einen neuen Beitrag "Juli 2019" geschrieben. 03.08.2019

      Hallo Dietmar

      Reines Poolwwasser also stark verdünnt habe die einzelne Trauben in einen kleinen Eimer getaucht ,einfach ein Versuch ...

      Liebe Grüße

    • Miloge hat einen neuen Beitrag "Juli 2019" geschrieben. 03.08.2019

      Hallo

      Habe am 23.07 berichtet Das meine Palatina im Juli vereinzelte Beeren haben ,die einen staubigen Belag haben ...Farbe eher gräulich...laut Rebendoktor Odium

      Schrieb auch das man von sehr vielen Behandlungen berichtet und man nicht mehr durchblickt...

      Über die Hälfte der Rebe steht an einem Pool ,habe einen Versuch gestartet die eine Hälfte der Reben die Beutel zu entfernen und diese in einen kleinen Eimer mit Clorwasser zu säubern ,nun nach zwei Wochen Habe ich festgestellt das die eine Hälfte der Rebe die ich nicht mit chlorwasser behandelt habe die Beeren verkümmern und aufplatzen.

      Vl.hilft Chlorwasser gegen Botryris oder Odium

      Liebe Grüße

    • Miloge hat einen neuen Beitrag "Sonnenbrand" geschrieben. 25.07.2019

      Sonnenbrand!!!
      Ich dachte auch an nen Krankheit ...meine Minikiwis sehen auch so aus [[File:image.jpg|none|auto]][[File:image_2.jpg|none|auto]]Für die Kinder ist das toll haben jetzt ihre riesige Höhle

    • Miloge hat einen neuen Beitrag "Sonnenbrand" geschrieben. 25.07.2019

      Sonnenbrand!!!
      Ich dachte auch an nen Krankheit ...meine Minikiwis sehen auch so aus

    • Miloge hat einen neuen Beitrag "Juli 2019" geschrieben. 25.07.2019

      Guten Morgen

      Ich habe entblättert und die Beutel raufgezogen...leichter Sonnenbrand bemerkt habe ich es gestern an meinen Minikiwis dachte schon ist ein Pils war heute früh schon am abhängen mit decken ...ich denke die Beutel halten nur ein wenig die Sonne ab

      Liebe Grüße

    • Miloge hat einen neuen Beitrag "Juli 2019" geschrieben. 23.07.2019

      Hallo

      Meine Palatina im Juli vereinzelte Beeren haben einen staubigen Belag ...es wird so viel über verschiedene spritzverfahren gesprochen das man nicht mehr durchblickt ...ganz kurz was spritze ich auf die die Trauben ?[[File:C8A35F70-A8C3-46BE-AEEB-45EA901C3B46.jpeg|none|auto]][[File:7733668F-11C2-4322-8D81-60A1B42341B3.jpeg|none|auto]]

    • Miloge hat einen neuen Beitrag "Reben Blüte" geschrieben. 21.06.2019

      Hallo

      Ich hatte berichtet das ich dieses Jahr vor der Blüte 2-3 Blätter oberhalb und unterhalb der Traube entfernte...zu beobachten ist das bei meinen jungen Reben (Kyoho,Arkadia) verieseln.

      Bei dehn älteren Reben (Palatina,Famus ALBA und Venus ist es nicht der Fall.
      [[File:303B6178-D06F-465E-97D8-93E1C4951EFA.jpeg|none|auto]][[File:61C59C6C-F022-471E-8C0B-444B4165DA72.jpeg|none|auto]][[File:2BD990C7-5891-41C0-BF71-1D2E59DCCCA5.jpeg|none|auto]][[File:9A0D0096-8F31-4851-817C-102E52A97395.jpeg|none|auto]][[File:FF353601-A895-4F04-B8DE-98708C339127.jpeg|none|auto]][[File:EC69AA47-D7EB-4193-B76D-7FA41377E5C5.jpeg|none|auto]][[File:46A68C2D-796B-40FC-8D49-DFF3099B6760.jpeg|none|auto]][[File:00D502DD-12D0-47A9-A27C-E671529D599B.jpeg|none|auto]][[File:8ADD17E7-5817-47F7-9306-B550C65E60DA.jpeg|none|auto]][[File:FB01329D-DE2A-4462-BA8A-3CD02DDFE21C.jpeg|none|auto]][[File:2A5F7758-8E42-47DE-9ACD-76F172E7F799.jpeg|none|auto]]
      Nächstes Jahr werde ich erst entblättern wen die Trauben Erbsengroß sind.

      Spritzen vor der Blüte mache ich 3 Wochen lang nichts könnte beobachten das verkleben.

    • Miloge hat einen neuen Beitrag "Reben Blüte" geschrieben. 14.05.2019

      Hallo Ditmar

      Ich entferne die Blätter um die Traube unterhalb und oberhalb 2-3 Blätter ,dies wiederhole ich im August so das die Trauben frei hängen,Licht Luft...

      Die 120-150 sind ab Stammhöhe 85cm.Komplette Rebe hat dann ungefähr 200-220 cm .
      Es ist richtig das durch das kappen neue Geiztriebe entstehen die ich dann auch wieder Kappe.
      Ich habe den Eindruck durch das entblättern und das kappen der Triebspitzen wird dann wieder ausgeglichen durch dehn Wachstum der Geiztriebe...mein Eindruck ist das die Frucht zum Blattgrün im Gleichgewicht bleibt.
      Hört sich vielleicht komisch an aber ich richte mich nach dem goldenen Schnitt aus dem Schreinerhandwerk grins.
      Bin experimentierfreudig aber offen für das optimale und das sammeln von Erfahrungen .

      Liebe Grüße

    • Miloge hat einen neuen Beitrag "Reben Blüte" geschrieben. 14.05.2019

      Hallo

      Ich habe meine Trauben als Kordon erzogen Höhe 85 cm Abstand 190cm zwischen 8-14 Triebe pro Pflanze...ich entblättere zu Anfang der Blüte...Mitte Ende Juni nach Xentari Spritzung (2-3 Mahl )habe ich dann auch gleich Platz für die Beutel der Beeren.
      Das entspitzen Kneifen mache ich dann bei einer Triebhöhe von 120-150 cm .
      Eventuell im August nochmals entblättern um die Trauben .

      Liebe Grüße

    • Miloge hat einen neuen Beitrag "April 2019" geschrieben. 21.04.2019

      Guten Morgen

      Von links nach rechts ,in einem Abstand von 1,85m und einer Höhe von 85cm Kyoho,Arkadia und die Vanessa

      Liebe sonnige Grüße [[File:AAEC5213-C824-4B54-A8C1-EF11438C96E0.jpeg|none|auto]]

      Aladin braucht noch [[File:C5BBC012-EA1D-4103-8D87-33620C8B969C.jpeg|none|auto]]

    • Miloge hat einen neuen Beitrag "Richtiger Zeitpunkt für Rebschnitt " geschrieben. 21.04.2019

      Einen wunder schönen guten Morgen

      Jakob so sieht es jetzt aus nach 2 Wochen Galachad und Liwia ....nach Eisheiligen lass ich dann nur noch einen trieb stehen (dehn stärksten )?

      Einen wunderschönen Ostern Sonntag [[File:46F280DB-756C-478A-8701-1FC24E441622.jpeg|none|auto]][[File:A4CFA30A-0E07-40C1-B590-E5B771C6B661.jpeg|none|auto]]

    • Miloge hat einen neuen Beitrag "Richtiger Zeitpunkt für Rebschnitt " geschrieben. 30.03.2019

      Hallo

      Habe letztes Jahr 2 Reeben ausgepflanzt Galachad und Liwia ,wie müsste ich sie jetzt schneiden?Dachte ich lass alle Augen austreiben und im Sommer breche ich alle aus bis auf dehn stärksten zur Erziehung als Kordon und einen Trieb als Ersatz .

      Liebe Grüße [[File:9B87EA7B-5AFF-4FA4-B75F-427D37F42152.jpeg|none|auto]][[File:9B0AD5EA-B94C-48E6-B5D3-A849EAABC65C.jpeg|none|auto]]

    • Miloge hat einen neuen Beitrag "Traubenwickler" geschrieben. 17.08.2018

      Hallo Dietmar

      Ich habe es dieses Jahr genauso gemacht ...im Junie 3 mal XenTari gespritzt ,nach der letzten Spritzung Beutel drüber gemacht ...aber danach habe ich nichts mehr gespritzt...

      Liebe Grüße

Empfänger
Miloge
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}
Der Anbau von Tafeltrauben in Deutschland ist gar nicht schwierig und unmöglich, es liegt nicht an der Rebe, dem Wetter oder dem Boden, es ist eine Frage des Wollens, denn die Tafelrebe, eigentlich eine Liane, hat keine großen Ansprüche an den Boden. Sie ist starkwüchsig und an einem sonnigen Platz, mit dem richtigen Schnitt und ein bisschen Pflege wird sie uns mit ihren Trauben belohnen. Für kältere Lagen gibt es frühreifende Sorten die mit weniger Sonnentagen genauso zurechtkommen wie mit halbschattigen Standorten. Es gibt mittlerweile pilzwiderstandsfähige Reben, sogenannte PIWI Reben, die weniger Behandlung benötigen. In diesem Sinne, schauen Sie in unser Forum herein und lassen Sie sich inspirieren. Ihre Fragen und Diskussionen sind hier willkommen!


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz