Rebschutzhinweis 2024

24.01.2024 16:12
#1
avatar

Hallo,

die Broschüre Rebschutz 2024 vom DLR Pfalz ist erschienen und ist unter folgendem Link erreichbar:

https://www.dlr.rlp.de/Internet/global/t..._01_Auflage.pdf

Wie immer recht übersichtlich die ganzen Infos zu den aktuellen Mitteln und deren Anwendung.
Wer sich über das Laubwandflächenmodell wundert, Belanty ist nur das erste Produkt, bei dem es Anwendung findet, in Zukunft sind alle Neuzulassungen nach diesem Modell zu dosieren.


 Antworten

 Beitrag melden
01.02.2024 16:45
#2
avatar

Aufgrund der Panikernte bzw teilweise auch Katastrophe in 2023, Oidium war oft ein Problem und damit später auch Fäulnis, kann ich die Folien zu Oidium der Wintertagung DLR Rheinhessen Nahe ans Herz legen.
Enthalten sind Spritzfolgen für leichte und angespannte Situation, die Nummer Sicher Spritzfolge und die Spritzfolgen für ökologischen Anbau.
Anschauen kann man sich alle Folien hier: https://www.dlr.rlp.de/DLR-RLP/Aktuelles...geGruppeWeinbau

Zudem der Hinweis, das Natriumhydrogencarbonat vermutlich nicht länger als Grundstoff gelistet sein wird, da es als PSM gelistet ist und damit eine Zulassung in D als Pflanzenschutzmittel nur eine Frage der Zeit ist. Damit wäre in Zukunft irgendwann die Anwendung von Bullrich Salz, Backsoda oder Backpulver oder wie man es auch nennen möchte in Zukunft verboten. Legal wäre dann nur der Einsatz des Pflanzenschutzmittels, ob es das auch ohne Sachkundenachweis geben wird, steht noch in den Sternen.


 Antworten

 Beitrag melden
04.04.2024 12:57 (zuletzt bearbeitet: 04.04.2024 13:00)
#3
avatar

Ich kann von den Vorträgen zum Sachkundenachweis die beiden Folien zu Pero und Oidium empfehlen.
Die eine ist für Bio, die andere IP.
In beiden ist jeweils die Spritzfolge für geringen Befallsdruck und die Nummer-sicher-Spritzfolge.
Und ganz wichtig, wenn nicht das wichtigste: Termine beachten!
https://www.dlr.rlp.de/DLR-RLP/Aktuelles...inbauDLRRNH2024

Ansonsten stelle ich mir die Frage ob es Sinn macht hier die normalen Rebschutzhinweise zu verlinken.
Die von RLP, also Pfalz, Rheinhessen/Nahe und Mosel.
https://www.dlr.rlp.de/DLR-RLP/Aktuelles...stPfalz28032024


 Antworten

 Beitrag melden
27.05.2024 12:52
#4
avatar

Ich verlinke mal den aktuellen Rebschutzhinweis Pfalz weil zumindest hier die Infektionsbedienungen sehr günstig sind und auch Piwis in und um die Blüte eine Behandlung erfahren sollten. Also es dürfte hier wohl jeden treffen, was da drin steht.

https://www.dlr.rlp.de/DLR-RLP/Aktuelles...stPfalz22052024


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!