Tafeltrauben - Diskussionsforum
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Frischbier
Beiträge: 25 | Punkte: 89 | Zuletzt Online: 09.07.2020
Name
Daniel
Hobbies
Garten, Klettern, Kochen
Wohnort
Fürth Bay.
Registriert am:
07.04.2020
Beschreibung
Mein Garten liegt in der Stadt, mit dem ganzen Fluch und Segen. Ich probiere gerne Sachen aus und es macht auch nix wenn es mal nicht klappt.
Bisher habe ich folgende Reben (2020): Anjuta, Kischmisch Zimus, Kischmisch Zolotze, Muscat Bleu, Aladdin, Kischmisch Lutschistij, Liwia.
Geschlecht
männlich
    • Frischbier hat einen neuen Beitrag "Juli" geschrieben. 07.07.2020

      Aktueller Stand, alles Pflanzungen von diesem Jahr.
      muscat bleu, 1,2 m wächst kräftig und das noch im Schatten
      Anjuta, 0,5m, hat vor drei Wochen begonnen zu wachsen.
      zimus, 0,3m, wächst seit zwei Wochen, aber kräftig sieht anders aus.
      Aladdin, 1 m, wächst seit vier Wochen, sieht gut aus.
      kischmisch L., 0,5m, wächst seit zwei Wochen kräftig
      Liwia, 0,1m, ohne Worte
      Zolotze 0,2m, steht still

      Fotos lade ich mal bei den Sorten hoch.

    • Frischbier hat einen neuen Beitrag "Unterschiedliche Größe der Gescheine bei gleicher Sorte und Unterlage" geschrieben. 30.06.2020

      Tröpfchenbewässerung finde ich super. Wenn es trocken und warm ist wie im letzten Jahr dann einmal die woche 4 stunden laufen lassen und fertig.
      Mit Schlauch oder Gießkanne fast unmöglich, da gießt man jeden zweiten Tag und es kommt nix an.

    • Frischbier hat einen neuen Beitrag "Juni" geschrieben. 07.06.2020

      Donnerstag und heute hat es kräftig geregnet, bin gespannt ob die Reben davon profitieren. So kalt und trocken wie beim Dietmar ist es hier nicht.
      Regenprognosen sind doch oft falsch und meist zu hoch angesetzt aber das ist ja keine große Überraschung mehr.

    • Frischbier hat einen neuen Beitrag "Vitis Plant" geschrieben. 18.05.2020

      Habe von dort dieses Jahr vier Reben bekommen, alle haben ausgetrieben! Schade, daß ich wohl damit dieses Jahr die Ausnahme bin.

    • Frischbier hat einen neuen Beitrag "Mai" geschrieben. 12.05.2020

      Danke für den Sonnenbrandtip, habe die Erfahrung vor Jahren mit meinen Topffeigen gemacht. Dieses Jahr war ich beim Rausstellen der Feigen wieder zu vorschnell und hatte mal wieder Sonnenbrand. Die Containerreben hatte ich deshalb tagsüber immer aussen gelassen, deshalb droht da keine Gefahr.

    • Frischbier hat einen neuen Beitrag "Mai" geschrieben. 12.05.2020

      Nachdem wohl ab dem Wochenende kein Nachtfrost mehr droht möchte ich die Reben in den Containern pflanzen. Nach dem Pflanzen sollte ich entspitzen, aber was heißt das genau? Ich habe mal ein Bild gemacht und eingemalt wo ich die Schere ansetzen würde. |addpics|ud4-1-83f4.jpg|/addpics|

    • Frischbier hat einen neuen Beitrag "Mai" geschrieben. 12.05.2020

      Kischmisch Lutschistij

    • Frischbier hat einen neuen Beitrag "Mai" geschrieben. 12.05.2020

      Hatte die bereits im April gepflanzt en Reben (waren wurzelnakte) mit Vlies abgedeckt. Sieht gut aus, bei minikiwis und Feigen gab es ohne Abdeckung nur leichte Schäden.
      Langsam langt es mit dem Frost!

    • Frischbier hat einen neuen Beitrag "Mai" geschrieben. 05.05.2020

      Geht mit den Spätfrösten munter weiter. Bei mir wird 0 Grad angesagt, ich hoffe auf die Stadtlage und das ich etwas am Hügel wohne. Die wurzelnackten Reben hatte ich schon gepflanzt. Sind jetzt in flies verpackt.
      Die Reben im Container sind im Gartenhaus verwahrt.
      Drücke euch die Daumen.

    • Frischbier hat einen neuen Beitrag "Vorstellung und Standortfrage" geschrieben. 16.04.2020

      Lebhafte Diskussion hier, da fühle ich mich wohl. Die Pergola werde ich machen, zum einen möchte meine Frau eine Pergola und zum anderen stört mich rumgekraxel gar nicht. Werde es mit den Vorschlägen von Jacob versuchen und schauen ob ich ohne spritzen an der Pergola auskomme, wäre super.
      Habe schonmal ein Loch an der Terrasse gegraben, 60cm musste ich runter um auf den gewachsenen Boden (Sand) zu kommen. Wie üblich in Hausnähe bestand der Boden aus Steinen, Mörtel, Plastikabfällen und Sand....... etwas Erde war auch dabei ;-)

    • Frischbier hat einen neuen Beitrag "Vorstellung und Standortfrage" geschrieben. 09.04.2020

      Danke für die herzliche Aufnahme im Forum und die Meinungen.
      Werde wohl die Muscat bleu an die Pergola pflanzen, Liwia und Kischmisch ans Spalier und die Anjuta auf die Carport Südseite. Allerdings fehlt mir dann für die Pergola noch eine pilzfeste Sorte, was könnte ich da noch pflanzen?

    • Frischbier hat das Thema "Vorstellung und Standortfrage" erstellt. 09.04.2020

Empfänger
Frischbier
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}
Der Anbau von Tafeltrauben in Deutschland ist gar nicht schwierig und unmöglich, es liegt nicht an der Rebe, dem Wetter oder dem Boden, es ist eine Frage des Wollens, denn die Tafelrebe, eigentlich eine Liane, hat keine großen Ansprüche an den Boden. Sie ist starkwüchsig und an einem sonnigen Platz, mit dem richtigen Schnitt und ein bisschen Pflege wird sie uns mit ihren Trauben belohnen. Für kältere Lagen gibt es frühreifende Sorten die mit weniger Sonnentagen genauso zurechtkommen wie mit halbschattigen Standorten. Es gibt mittlerweile pilzwiderstandsfähige Reben, sogenannte PIWI Reben, die weniger Behandlung benötigen. In diesem Sinne, schauen Sie in unser Forum herein und lassen Sie sich inspirieren. Ihre Fragen und Diskussionen sind hier willkommen!


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz