Tafeltrauben - Diskussionsforum
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Frischbier
Beiträge: 43 | Punkte: 151 | Zuletzt Online: 03.03.2021
Name
Daniel
Hobbies
Garten, Klettern, Kochen
Wohnort
Fürth Bay.
Registriert am:
07.04.2020
Beschreibung
Mein Garten liegt in der Stadt, mit dem ganzen Fluch und Segen. Ich probiere gerne Sachen aus und es macht auch nix wenn es mal nicht klappt.
Bisher habe ich folgende Reben (2020): Anjuta, Kischmisch Zimus, Kischmisch Zolotze, Muscat Bleu, Aladdin, Kischmisch Lutschistij, Liwia.
Geschlecht
männlich
    • Frischbier hat einen neuen Beitrag "Erziehung / Schnitt im zweiten Jahr" geschrieben. 28.02.2021

      Hier das Foto

    • Frischbier hat einen neuen Beitrag "Erziehung / Schnitt im zweiten Jahr" geschrieben. 28.02.2021

      Die Aladdin hat letztes Jahr im Juni angefangen zu wuchern und noch 4m erreicht. Anbei ein Foto.
      Jetzt muss ich mir überlegen wie ich schneide. Soll mal ein Dauerkordon mit einem Arm werden. Breite habe ich 3m und Höhe 2,7m. Unterm Spalier ist klein Bewuchs sondern Terrasseplatten.
      Danke schon malfür Vorschläge.

    • Frischbier hat einen neuen Beitrag "Februar 2021" geschrieben. 10.02.2021

      Habe die jungen Reben angehäufelt, mal sehen wie es weiter geht. - 16 grad stehen hier an.

    • Frischbier hat einen neuen Beitrag "September 2020" geschrieben. 12.09.2020

      Ich habe nur die Sorge, daß die Rebe dann eine Etage tiefer wieder austreibt.

    • Frischbier hat einen neuen Beitrag "September 2020" geschrieben. 11.09.2020

      Hatte ja Ende August nochmal entspitzt, jetzt treibt die Aladdin aus und hat Gescheine. Was tun?

    • Frischbier hat einen neuen Beitrag "August 2020" geschrieben. 25.08.2020

      Nach dem entspitzen hat die Aladdin hat wohl eine andere Idee und treibt einfach aus den Augen für nächstes Jahr aus.

    • Frischbier hat einen neuen Beitrag "August 2020" geschrieben. 20.08.2020

      Danke für die Info. Gedüngt habe ich sozusagen gar nicht dieses Jahr. Das Pflanzloch hatte ich mit Gartenboden und etwas Kompost angereichert.
      Werde im Herbst, wo es geht, Grünschnitt als Mulch aufbringen. Die am besten wachsende Aladdin steht in einem Bereich der durch Jahrelanges Mulches einem Waldboden ähnelt. Vielleicht gefällt das den Reben

    • Frischbier hat das Thema "Carportdach" erstellt. 11.08.2020

    • Frischbier hat einen neuen Beitrag "August 2020" geschrieben. 11.08.2020

      Bei meinen neu gepflanzten hat sich im letzten Monat noch noch einiges getan.
      Aladdin ist bei 2,5 m und wächst schnell
      Muskat Bleu ist bei 2m wächst jetzt langsam
      Aniuta ist bei 1,8m und wächst normal
      Zimus hat losgelegt und ist bei 1,6m und wächst schnell (Danke Jacob)
      Zolotze hat auch losgelegt und ist auch bei 1,6m wächst gut
      Kischmisch Lusch.... ist auch bei 1,6m aber es geht zäh
      Liwia macht gar nix.

      Im Garten macht sich Mehltau breit, die Reben sind noch ohne Befall. Ich spritze regelmäßig mit Natron.

    • Frischbier hat einen neuen Beitrag "Pflanzenschutz" geschrieben. 30.07.2020

      Als Netzmittel nehme ich Kaliseife, mit Phosfik flockt das aber. Stell ich mich dumm an oder was nehmt ihr als Netzmittel bei Phosfik?

    • Frischbier hat einen neuen Beitrag "Vitis Plant" geschrieben. 30.07.2020

      Bei mir haben von 4 gepflanzten Reben drei ordentlich ausgetrieben nur eine mag nicht recht. Kann mich also nicht beschweren.

    • Frischbier hat einen neuen Beitrag "Juli" geschrieben. 30.07.2020

      Zitat von Silesier im Beitrag #89
      Frischbier.
      Natron, Jod und Seife. Empfehlen russische Kollegen.

      Danke, ich nehme Kaliseife 0,8% + 1% Natron. Habe auch Kaliumpermanganat zur Hand, will ich aber nur nehmen wenn ich Oidium schon habe und nicht präventiv. Denke das habe ich von dir hier irgendwo im Forum gelesen, kann das sein?

    • Frischbier hat einen neuen Beitrag "Juli" geschrieben. 29.07.2020

      Sind wahrscheinlich die blauen Netze, die auf den letzten Fotos zu sehen sind. Braucht man also keine weiteren Fotos.
      Bin seit Samstag auf Geschäftsreise, nachdem bei anderen Pflanzen schon Oidiumbefall war habe ich nochmal mit Natron gespritzt.

    • Frischbier hat einen neuen Beitrag "Juli" geschrieben. 13.07.2020

      Die dieses Jahr gepflanzt kischmisch zimus hatte nicht viel Lust zu wachsen. Nun legt sie zaghaft los und hat gleich noch ein Geschein nachgeschoben. Ist das nun Notfruchten oder Größenwahn, egal ich schneide das Geschein weg.

    • Frischbier hat einen neuen Beitrag "Juli" geschrieben. 10.07.2020

      Wollte wissen was los ist und habe deshalb mal die Rebe vorsichtig aus dem Boden geholt (mag für die Rebe nicht gut sein aber für meine Neugier war es super). Die hat keine Wurzeln gemacht, war auch leicht ohne Beschädigung rauzuholen. Jakob hatte also Recht. Hatte mir zwar beim Pflanzen vorgenommen wie Jakob sagt die Rebe nur bis Containeroberkante einzupflanzen aber irgendwie habe ich sie dann doch etwas beerdigt ;-).

    • Frischbier hat einen neuen Beitrag "Juli" geschrieben. 08.07.2020

      Denke Jakob hat recht, werde mal Erde zur Seite schieben.

    • Frischbier hat einen neuen Beitrag "Juli" geschrieben. 08.07.2020

      Hab schonmal entspitzt, nochmal?

    • Frischbier hat einen neuen Beitrag "Juli" geschrieben. 07.07.2020

      Aktueller Stand, alles Pflanzungen von diesem Jahr.
      muscat bleu, 1,2 m wächst kräftig und das noch im Schatten
      Anjuta, 0,5m, hat vor drei Wochen begonnen zu wachsen.
      zimus, 0,3m, wächst seit zwei Wochen, aber kräftig sieht anders aus.
      Aladdin, 1 m, wächst seit vier Wochen, sieht gut aus.
      kischmisch L., 0,5m, wächst seit zwei Wochen kräftig
      Liwia, 0,1m, ohne Worte
      Zolotze 0,2m, steht still

      Fotos lade ich mal bei den Sorten hoch.

    • Frischbier hat einen neuen Beitrag "Unterschiedliche Größe der Gescheine bei gleicher Sorte und Unterlage" geschrieben. 30.06.2020

      Tröpfchenbewässerung finde ich super. Wenn es trocken und warm ist wie im letzten Jahr dann einmal die woche 4 stunden laufen lassen und fertig.
      Mit Schlauch oder Gießkanne fast unmöglich, da gießt man jeden zweiten Tag und es kommt nix an.

    • Frischbier hat einen neuen Beitrag "Juni" geschrieben. 07.06.2020

      Donnerstag und heute hat es kräftig geregnet, bin gespannt ob die Reben davon profitieren. So kalt und trocken wie beim Dietmar ist es hier nicht.
      Regenprognosen sind doch oft falsch und meist zu hoch angesetzt aber das ist ja keine große Überraschung mehr.

Empfänger
Frischbier
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}
Der Anbau von Tafeltrauben in Deutschland ist gar nicht schwierig und unmöglich, es liegt nicht an der Rebe, dem Wetter oder dem Boden, es ist eine Frage des Wollens, denn die Tafelrebe, eigentlich eine Liane, hat keine großen Ansprüche an den Boden. Sie ist starkwüchsig und an einem sonnigen Platz, mit dem richtigen Schnitt und ein bisschen Pflege wird sie uns mit ihren Trauben belohnen. Für kältere Lagen gibt es frühreifende Sorten die mit weniger Sonnentagen genauso zurechtkommen wie mit halbschattigen Standorten. Es gibt mittlerweile pilzwiderstandsfähige Reben, sogenannte PIWI Reben, die weniger Behandlung benötigen. In diesem Sinne, schauen Sie in unser Forum herein und lassen Sie sich inspirieren. Ihre Fragen und Diskussionen sind hier willkommen!


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz