Seite 2 von 6
#11 RE: Pflanzenschutz von jakob 11.03.2018 20:01

avatar

Zitat von Ohne Chemie im Beitrag #10
Genau so wirken Fungizide auf EM Basis.
EMa und Vitosporin wirken vorsorglich. Werden in der Pflanze gespeichert und der Pilz hat keine Chance .
Aber wenn trotz allem der Pilz ausgebrochen ist hilft nur Chemie.


Bakterien können gespeichert werden?

#12 RE: Pflanzenschutz von Ohne Chemie 11.03.2018 20:31

Die dringen in die Rinde und kleinste Räumen.
Vitosporin - sagt alles aus. Die tauchen in die Sporen rein und schützen die Pflanze.
Die Pilzbakterien haben keine Chance.

#13 RE: Pflanzenschutz von jakob 12.03.2018 20:53

avatar

Und ich hatte noch nie Probleme mit der Rinde, ich habe alle Krankheiten auf den Blättern wo Bakterien nicht gespeichert werden können. Nur Phomopsis ist an der Rinde aber dieses Pilz vermehrt sich über das Wasser und nicht über die Poren und das schon bei +1°C wo für Fitosporin noch zu kalt ist...Irgend wie klingt Fitosporin wie Plazebo...Oder?

#14 RE: Pflanzenschutz von Jopse 24.03.2018 10:10

avatar

Zitat von jakob im Beitrag #3
....
Lieber dann ab Mitte März bis zur Blüte alle zwei(-drei-vier) Wochen zu spritzen je nach Sorte und wenn die Sorte dann nicht packt bis zu reife gesunden Laub zu erhalten, austauschen gegen eine pilzfestere Sorte...





Darf ich mal kurz fragen, ab wann es dieses Jahr mit dem Spritzen losgeht? Durch den späten Wintereinbruch sind meine Reben jetzt erst dabei aufzuwachen. Genauer gesagt, ich habe das wage Gefühl, dass die Augen zu schwellen beginnen. Jetzt schon spritzen?

...und wo wir gerade dabei sind . Die meinsten meiner Reben habe ich im August erst gesetzt. Vor Kurzem habe ich sie nun auf 2 Augen zurückgeschnitten. Spritzt man diese "Stummel" auch schon?

#15 RE: Pflanzenschutz von Dietmar 24.03.2018 21:43

Die sogenannte Austriebsspritzung mit Netzschwefel soll nicht nur und in erster Linie gegen Oidium wirken, sondern böse tierische Schadinsekten davon abhalten, die schwellenden Knospen als Leckerli zu vernaschen. Bei einem großen Rebstock gibt es ja viele Knospen, aber wenn Du auf nur 2 Augen zurück geschnitten hast, dann ist es sinnvoll, diese 2 Augen auch zu schützen.

Zitat aus ? - war plötzlich nicht wiederauffindbar:

"Mit „Netzschwefel“ werden Kräusel-, Pockenmilben, Spinnmilben und die Krankheit Phomopsis miterfasst. "

Na ja, Milben sind keine Insekten, da sie 2 Beine zu viel haben, aber es gibt im Frühjahr auch hungrige Insekten bzw. deren Vorstadien.

Zusätzlich spritzen manche auch eine Öl-Emulsion. Statt teurem Neemöl geht Rapsöl genau so gut. Tierische Schädlinge ersticken dann.

Hier noch ein Link:

http://www.ithaka-journal.net/vom-sinn-d...zung-im-weinbau

#16 RE: Pflanzenschutz von jakob 29.03.2018 21:04

avatar

Leute,kann man in Polen nach Deutschland bestellen?

http://www.agrotech-ogrodniczy.pl/pl/p/E...40-SC-0%2C4L/99

#17 RE: Pflanzenschutz von Dietmar 29.03.2018 21:28

Zitat
Leute,kann man in Polen nach Deutschland bestellen?



Rein theoretisch ist die Europäische Union ein Binnenmarkt - mit wenigen Ausnahmen, d.h. rein handelsrechtlich gesehen sind Polen und andere EU-Länder dem dt. Binnenmarkt gleich gesetzt. Soweit die Theorie.

Ich habe die Erfahrung machen müssen, dass bei manchen online-shops völlig unproblematisch nach Deutschland bestellt werden kann. Falls die Verkäufer nicht Deutsch oder Englisch können, gibt es ja auch online-Translatoren, wie z.B. den Google-Translator. Aber manche online-shops stellen sich auch tot, wenn sie aus D angefragt werden. Vielleicht sind das Nachwirkungen des 2. Weltkrieges, wo Familienangehörige der shop-Betreiber vielleicht zu Schaden gekommen sind. Man kann es nur probieren.

Es gibt aber ein wirkliches Problem, wenn man in Polen oder beliebig anderen EU-Ländern online einkauft. Das sind die erheblich höheren Paketkosten im Vergleich zum dt. Binnenmarkt. Umgekehrt ist das aber auch so, denn von D ins europäische Ausland sind die Paketgebühren auch sehr hoch. Im Moment hat sich die EU dieses Problem auf die Fahnen geschrieben. Die EU hat sich das Ziel gestellt, die Postgebühren in der EU nach und nach auf Inlandsgebühren zu senken, wie sie ja auch schon die Roominggebühren beim Telefonieren abgeschafft hat (nur noch einige Monate). Es widerspricht dem Gedanken eines Binnenmarktes, das die Post- und Paketdienste die anderen EU-Länder als Ausland ansehen.

Einige clevere polnische und tschechische Händler im weiteren Grenzgebiet sollen mit dt. Versandkosten verkaufen. Sie fahren eben ein- oder zweimal pro Woche über die Grenze und geben die Pakete in D auf.

Ich bin zwar kein Freund von ebay, aber manchmal trifft man auf solche cleveren Geschäftsleute. Man muss bloß vorsichtig beim ersten Einkauf sein, wenn der Verkäufer keine Firma ist.

#18 RE: Pflanzenschutz von jakob 30.03.2018 21:31

avatar

Mir müssen irgendwo einen Schlupfloch finden wo wir Pflanzenschutz ohne Sachkunde-nachweis holen können! Es geht darum das wir hier die Leute über Gefahren für die Umwelt und Gesundheit, für die Mengen und Wartezeiten besser aufklieren wie sie dort aufgekliert werden. Sowieso jeder findet wenn er(sie) sucht aber wenn es leichter gehen kann warum den nicht?
Sowas wie Slovplant zu finden nur für die Pflanzenschutz wehre nicht verkehrt für alle hier....

#19 RE: Pflanzenschutz von Silesier 31.03.2018 19:27

Jakob, aber billig ist das nicht!
Noch Minimum 10Euro Überbringung.
Kommt man auf über 60Euro.
Für mich hätte das gereicht für 10Jahren.

#20 RE: Pflanzenschutz von Jopse 22.04.2018 08:14

avatar

Einige meiner Reben haben das Wollstadium verlassen und haben nun 3 - 4cm lange Austriebe.

Mich hätte interessier, ab wann ihr das erste Mal spritzt und mit was.

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz